Menu

Star Wars Battlefront – Helden-Modi sowie Trainings-Coop enthüllt

star-wars-battlefront-screenshots-11 star-wars-battlefront-screenshots-10
Der Launch von Star Wars Battlefront rückt rasend schnell immer näher. Da ist es nur folgerichtig, dass DICE beinahe täglich neue Infos zu den Inhalten des „Star Wars“-Shooters veröffentlicht. Nun wurden die beiden Heldenmodi Hero Battles und Heroes versus Villains enthüllt; dazu verraten die Entwickler auch, was Battles ist und dass hinter den Trainings-Missionen mehr als nur langweilige und stupide Tutorials lauern. Große Spielerzahlen darf man bei den heute enthüllten Inhalten aber ganz sicher nicht erwarten – der größte der Modus bietet zwölf Spieler; der Rest kommt mit popeligen zwei Leuten oder sogar ganz ohne Mitstreiter aus.

Anzeige

Heroes versus Villains

Heroes versus Villains lässt ein Teams aus sechs Spielern gegen ein zweites Team aus sechs Spielern antreten. Pro Match stehen mehrere Runden an. Das Prinzip pro Runde ist dabei immer das gleiche: Drei zufällig ausgewählte Spieler pro Team dürfen dabei als Helden der entsprechenden Fraktion antreten, der Rest muss als Fußvolk loslegen. Das Fiese dabei: Sobald ein Held stirbt, respawnt der Spieler als normaler Fußsoldat. Damit man die Runde gewinnt, müssen am Ende entweder mehr Helden im eigenen Team noch leben oder man eleminiert alle gegnerischen Helden vor Ablauf der Zeit. Das führt natürlich zu entsprechend wechselnden Bedingungen und soll laut den Entwicklern vor allem immer für viel Abwechslung sorgen.

star-wars-battlefront-screenshots-9 star-wars-battlefront-screenshots-7

Battles

Bei Battles handelt es sich um einen Modus, den man entweder allein gegen die KI oder gegen die KI und einen Spieler spielt. Falls man will, kann man im letzteren Fall sogar die KI deaktivieren und das tun, was Millionen vorpubertierender Stimmchen uns in Battlefield, Call of Duty und Counterstrike entgegengebrüllt haben: Ein One versus One steht auf Wunsch an. Jeder erledigte Feind lässt ein Token fallen, welches man aufheben muss, um einen Punkt zu bekommen. Sobald man 100 Punkte erreicht hat, hat man die Runde gewonnen.

Hero Battles

Hero Battles ist eigentlich nichts anderes als Battles. Der Unterschied steht groß im Namen: Während man in Battles als stinknormaler Infanterist loslegt, darf man in Hero Battles als ikonischer Held – oder natürlich Schurke… – loslegen. Die Regeln sind aber genau gleich: Entweder man spielt gegen die KI oder man spielt gegen einen anderen Spieler und eventuelle weitere KI-Truppen. Auch an den Siegbedingungen ändert sich nichts. Ein besiegter Held ist allerdings mehr Punkte wert.

star-wars-battlefront-screenshots-6-beta star-wars-battlefront-screenshots-8

Training

Training ist mehr oder weniger das Tutorial von Star Wars Battlefront. In sechs Missionen wird man alles zu den Waffen, Fahrzeugen, Starcards und Mehr lernen. Statt dröger Textwüsten oder langweiliger Ballereien auf Pappschilder gibt es hier richtige Missionen: Man jagt TIE Fighter durch Canyons, darf als Darth Vader richtig böse sein, rast im Snowspeeder über Hoth oder vernichtet Feinde im AT-ST. Neben den Missionen gibt es auch dank Geschehnissen, die über oder neben dem Schlachtfeld passieren, genug Eye Candy. Wer nicht allein losziehe will, darf sich mit einem Mitstreiter in die Gefechte stürzen. Dank Bewertungen und Vergleichen mit Freunden sollen diese eher einfachen Missionen auf Wunsch auch länger Spaß und Motivation bringen können.

Mehr Infos zu allen „Star Wars Battlefront“-Inhalten, Helden und Mehr findet ihr übrigens hier.

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server