Menu

Battlefield 4 – Feiert den zweiten Geburtstag: Remembering Phantoms

battlefield-4-screenshots-operation-outbreak-phantom-bow-3So schnell kann es also gehen: Battlefield 4 wird heute (aka in ein paar Minuten) hochoffiziell zwei Jahre alt. (Wenn man in den USA lebt. Was wir nicht tun. Aber dort erschien der Teamshooter nun einmal zuerst. Und darum feiern wir auch schon heute. Wir können Samstag auch gerne nochmal feiern. Doppelte Feiern sind eine tolle Idee – finden wir zumindest…) Angesichts dieses wichtigen Termins sind wir natürlich offiziell in maximaler Feierlaune und machen das, was man in so einem Fall eben macht: Wir blicken auf die vergangenen Monate zurück, leeren das eine oder andere Bier (kann man am Donnerstag ja immer gut machen und noch besser gebrauchen) und gratulieren dem DICE-Shooter ganz herzlich. In diesem Sinne: Happy Birthday, Battlefield 4!

Anzeige

battlefield-4-screenshots-infiltration-of-shanghai-5

Ein maximaler Rückblick

Riskieren wir einen ganz kleinen Blick zurück: Vor zwei Jahren haben wir – mit Millionen Fans… – maximal gespannt auf den Launch von Battlefield 4 gewartet. Die Vorzeichen schienen ja auch gut zu stehen: Eine ganz passabel stabile Beta, die schönste Battlefield-Grafik aller Zeiten, Wunschfeatures in Massen und die Hoffnung auf das nächste große Battlefield – was sollte da schon schief gehen? Die Antwort kennen wir: Viel mehr, als man denken oder befürchten konnte. Was danach folgte, erinnerte leider eher an einen dieser ganz miesen Alpträume, die man irgendwie niemals loswird: Abstürze, Balance-Macken, das Dauerthema Netcode, Bugs, bei denen man auch als Optimist ganz kurz an der Existenz einer QA-Abteilung zweifeln konnte – nein, der Start von Battlefield 4 war nicht schön. Das hat dem Erfolg im Laden (oder im Online-Store…) und bei den Wertungen zwar absolut keinen Abbruch getan, hat aber viele Fans maßlos enttäuscht und auch leidgeprüften Freunden großer Schlachten eine sehr schwere Zeit beschert. Letztes Jahr um diese Zeit konnten wir dann zumindest im Text zum ersten „Battlefield 4“-Geburtstag schreiben, dass alles schon wieder ganz gut aussah: Das Community Test Environment, ein Stapel Fixes für die nervigen Bugs, viele Wunsch-Features, tolle DLCs und vor allem die damals brandneue „30 Hertz“-Tickrate haben dafür gesorgt, dass man zumindest einmal davon absehen konnte, das Ende auszurufen und sich ehrlich auf die Zukunft freuen durfte.

Und noch ein Rückblickabsatz (mit mehr Details)

Seit diesem kalten Oktobertag vor zwölf Monaten hat sich noch einmal viel getan. Wir haben die letzten offiziellen Premium-DLCs bekommen und durften uns dann darüber freuen, dass DICE L.A. den Support nicht – wie von einigen Spielern befürchtet… – einfach eingestellt hat. Stattdessen gab es in den letzten Wochen und Monaten weitere Patches, Verbesserungen und – Überraschung! – kostenlose neue Inhalte. Seien es neue Waffen, die Nachtvariante von Zavod 311 – mit dem schönen Namen Graveyard Shift – oder jetzt eben auch die Community-Map Operation Outbreak: DICE L.A. versorgt Battlefield 4 nicht nur mit neuem, sondern vor allem auch mit kostenlosem Content. Das ist angesichts der Entwicklung der letzten Jahre eine mehr als positive Überraschung – kostenlose neue Inhalte sind bei großen Titeln wie Call of Duty, Halo und Co. heute ja leider eine absolute Seltenheit. Und auch bei Battlefield muss man es ehrlicherweise und trotz Geburstags-Feeling auch erwähnen: Nach Bad Company 2 dauerte es fast ganze fünf Jahre und drei Season Passes, bis Fans sich wieder über richtig große kostenlose neue Inhalte freuen durften. Mit weiteren wichtigen Änderungen wie den „High Tickrate“-Servern, der Dual Frame History Time und vielen Bug-Fixes hat DICE L.A. auch ganz nebenbei sichergestellt, dass Battlefield 4 auch technisch – und abseits der Grafik – begeistern kann.

Remembering Phantoms

Wenn wir heute den Geburtstag von Battlefield 4 feiern und einen Blick auf das letzte Jahr werfen, dann denken wir auch an weitere Dinge. Wir denken an das Feedback aus allen Teilen der Community, das in einem Jahr umgesetzt wurde: Neue Animationen. Der Headglitching-Fix. (Hey – welcher aktuelle Shooter hat heute so etwas?) Der nochmals deutlich verbesserte Sound. Und wir denken gerne daran, wie offen die Entwickler mit der Community umgehen – auf Reddit und Twitter kann man Feedback geben, Fragen stellen oder Vorschläge machen. Auch das ist ziemlich beispiellos. Und wir denken nicht zuletzt an das Phantom-Programm, das – vielleicht…? – zu Ende gekommen ist; davor aber die ganze Community auf eine unglaubliche Schnitzeljagd durch alle DLCs geschickt hat. Kryptische Hinweise, eine mysteriöse Website, versteckte Hundemarken, merkwürdige Stimmen, Zeichnungen, ein Bunker tief unter einer Map – die Entwickler haben sich viel einfallen lassen. Der Bogen als finale Belohnung ist wenig im Vergleich zu dem Spaß, den man mit der Suche, dem gemeinsamen Rätseln und Mehr hatte.

battlefield-4-screenshots-operation-outbreak-phantom-bow-2

Toll bleibt toll

Natürlich könnte man an dieser Stelle mit Rückblick auf das letzte Jahr auch schimpfen – einzelne Projekte dauern vielen Fans einfach zu lange; manche Themen hätten vielleicht eine höhere Priorität verdient gehabt. Aber seien wir doch mal ehrlich: Worüber wollen wir eigentlich schimpfen? Dass ein jetzt zwei Jahre altes Spiel die neuen kostenlosen Inhalte nicht noch früher bekommt? Dass die Entwickler sich lieber auf ein bestimmtes Thema konzentrieren und die Waffenbalance für wichtiger halten als die Fahrzeug-Balance? Der passende Term dafür wäre „First world problems“ – denn egal wie sehr wir uns gewünscht hätten, dass die Luftfahrzeug-Rebalance deutlich früher stattgefunden hätte (und das haben wir uns sehr gewünscht!): Ändern kann man daran heute nichts mehr. Verbuchen wir es also einfach unter „Dingen, die man bei DICE hioffentlich für die Zukunft gelernt hat.“ Und überhaupt: Wer will den Geburtstag eines so liebevoll gepflegten, umfassend verbesserten und mit neuem Content versorgten Titels zum Anlass nehmen, wegen „Active Radar“-Raketen den Party Pooper zu spielen?  Selbst wenn nicht alles perfekt ist, haben wir heute keinen ernsthaften Grund, um uns zu beschweren. (Selbst wenn wir weiterhin von einem Patch träumen, der nicht diesen einen strunzdoofen blöden Bug aufreißt.) Stattdessen wollen wir auch DICE L.A. ein gigantisches Dankeschön zukommen lassen. Danke für den Support, den offenen Umgang mit der Community und vor allem darauf, dass man immer wieder auf die Wünsche von uns allen gehört hat. Und danke für das Phantom-Programm, die Community-Map und alles, was wir eventuell vergessen haben.

battlefield-4-screenshots-Noshahr Canals-1

#Moar to come

Und bevor wir es ganz vergessen: DICE L.A. ist noch lange nicht fertig. Nachtvarianten diverser Maps sind sehr weit fortgeschritten, ein neuer eSports-Modus mit Conquest-Flair soll kommen, ein eSports-Matchmaking mit eigenem Ranking ist geplant und zumindest schon in Entwicklung und dann kommt auch noch Dragon Valley. Besonders cool – sorry für den Hype, aber wir freuen uns einfach total – ist dabei, dass diese neue Map quasi die eierlegende Wollmichsau der Battlefield-Maps und unserer feuchten Träume ist: Dragon Valley ist kostenlos, erscheint noch dieses Jahr und ist das Remake einer der besten und größten richtig großen Battlefield-Maps aller Zeiten. Weil das noch nicht genug ist, gibt es mit dem „Team Deathmatch“-Bereich ein Remake der beliebtesteten „Team Deathmatch“-Map Noshahr Canals und alles erscheint nur für PC, Xbox One und Playstation 4 (sorry, Xbox360 und Playstation 3 – aber ihr habt zu lange dafür gesorgt, dass die Maps nie so groß, schön und episch wurden, wie es eventuell möglich gewesen wäre…) und dürfte damit der optimale Ausblick auf das kommende Battlefield werden. Und Dragon Valley erscheint noch vor Weihnachten. Mal ehrlich: Wie kann man sich darauf nicht freuen?

battlefield-4-screenshots-dragon-valley-21

Happy Birthday, Battlefield 4!

Und damit sind wir auch am Ende unseres kleines Geburtstagsartikels angekommen. Und wir müssen sagen: Danke Battlefield 4 – es sind zwei geile Jahre mit dir gewesen. (Gut, auf die ersten acht oder neun Monate hätten wir oft sehr gerne verzichtet. Aber egal.) Nächstes Jahr werden wir uns um diese Zeit vermutlich mental und auch praktisch auf den Launch des großen neuen Battlefield vorbereiten. Worum es sich dabei handeln wird? Keine Ahnung – Zweiter Weltkrieg, Vietnamkrieg, Modern Warfare oder Zukunft sind möglich. Vielleicht werden wir auch Cowboy und Indianer oder Piraten spielen? (Natürlich sind wir für die Piraten. Piraten! Piraten! Arr! Also mal ehrlich: Piraten wären einfach total cool. Wir sind darum immer für Piraten. Und sei es nur dafür, dass man sich mit Rum heilen könnte und dass es statt eines UAVs Papageien geben könnte. Und die Seeschlachten! Ein Traum. Also: Wir wollen das Piraten-Battlefield!) Bis dahin werden wir gerne in Battlefield 4 für Verwüstung, Blut und Morde sorgen. Es werden geniale Wochen und Monate mit und gegen euch in Battlefield 4 werden…

Übrigens: Ein großer Dank geht auch an das ganze Team, dass diese Seite überhaupt erst ermöglicht. Danke an alle Techniker, Medienredakteure, Moderatoren, Redakteure und Community-Leader. Danke an all die wunderbaren Leser – ohne euch würde nichts hiervon möglich sein oder Sinn machen. Und danke an das EA Community Team, an die Community-Manager, die Entwickler bei DICE und DICE L.A., an EA (irgendwer muss ja das Team bezahlen, das eine neue kostenlose Map baut…) und die großartige Battlefield-Community mit Youtubern, Spammern, Fans und Zockern – ohne eine gigantische Menge an tollen Einzelpersonen wäre weder Battlefield 4 noch die Battlefield-Community das, was wir heute haben.

Happy Birthday Battlefield 4.

battlefield-4-screenshots-dragon-valley-14Anmerkung: Nein, wir meinen das mit dem Party Pooper nicht negativ. Wir fänden es nur etwas sinnlos, angesichts so vieler tollen Dinge und so einem Support zum zweiten Geburtstag zu schimpfen. ..

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server