Menu

Battlefield 4 – Dragon Valley ohne mobile Luftabwehr & Mehr Infos

battlefield-4-screenshots-dragon-valley-18Die Arbeiten bei DICE L.A. an Dragon Valley gehen unvermindert weiter, damit die kostenlose neue „Battlefield 4“-Map pünktlich zu Weihnachten verfügbar sein wird. Auf Reddit hat der Level Designer nun Fragen beantwortet und dabei für die eine oder andere Überraschung gesorgt: Es wird keine mobile Luftabwehr geben, der Flugzeugträger wurde auf Wunsch der Grafiker entfernt und man hat temporär mit dem Gedanken gespielt, stationäre Flakbatterien zu platzieren. Außerdem gibt es eine Tonne Infos zu Balance, Bugs und Mehr inklusive springenden LAVs.

Anzeige
  • Keine mobile Luftabwehr: Auf Dragon Valley wird es keine mobile Luftabwehr geben. Der verantwortliche Designer hasst das Fahrzeug generell – entweder sie ist zu stark oder zu schwach; auf jeden Fall nervt sie aber meistens maßlos. Dazu gibt es auch keine einfache Lösung für Probleme wie eine in der Mainbase campende Luftabwehr, die unter bestimmten Bedingungen nicht für massiven Frust sorgen würde. Auch aus diesem Grund werden auf Dragon Valley auch die Attack Jets fehlen. Ansonsten wird es aber die volle Ladung Luftfahrzeuge geben, wobei man sich überlegt, einen Scout Helikopter am Tempel spawnen zu lassen.

 

battlefield-4-screenshots-dragon-valley-21

  • Kein Flugzeugträger: Man hat den Flugzeugträger auf Dragon Valley entfernt. Der Grund dafür liegt weniger am Gameplay, als am Art-Team, das den generell nicht sehen wollte. Sei es die Geschichte der Map – was soll ein Flugzeugträger auch quasi direkt im Hafen machen? – oder andere Vorstellungen – es ist sehr unwahrscheinlich, dass in der Launch-Version ein Flugzeugträger auf Dragon Valley verfügbar sein wird.
  • Flak-Träume: Vor einiger Zeit haben ein paar Entwickler vorgeschlagen, eine Flakk ins Spiel einzubauen, die an Geschütze aus dem Zweiten Weltkrieg erinnert hätte. Während man in größerer Entfernung keinen Schaden gemacht hätte, wäre in einem bestimmten Bereich – geplant waren etwa 500 bis 700 Meter – das Schadenspotential am größten gewesen. Neben direkten Treffern hätten auch die explodierenden Geschosse für Umgebungsschaden gesorgt. Aus Zeitgründen hat es diese – total geniale und coole! – Idee dann aber leider nicht ins Spiel geschafft und wird auch nicht in Dragon Valley auftauchen.
  • Hüpfer und Bugs: Wenn IFVs und LAVs hangabwärts fahren und Geschwindigkeit aufnehmen, dann beginnen sie gerne, immer stärker – und einem Flummi nicht unähnlich… – zu springen. Das hätten die Entwickler zwar schon sehr gerne sehr lange Zeit gefixt; die Fehler im Physik-Code sind aber leider so tief in der Engine verwurzelt, dass ein Fix in Battlefield 4 leider unmöglich ist.

 

battlefield-4-screenshots-Noshahr Canals-3

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server