Menu

Star Wars Battlefront – Weitere kostenlose Maps und Inhalte geplant

star-wars-battlefront-screenshots-free-dlcsWer – wie ungefähr alle… – Spieler der Meinung ist, dass Star Wars Battlefront zum Launch noch zu wenig Maps bietet, darf sich ab sofort freuen: Im Blog-Posting zur ersten Wochen des DICE-Shooters wurde offiziell angekündigt, dass es in Zukunft auch abseits des kostenlosen „Battle of Jacku“-DLCs mit seinem „Turning Point“-Modus weitere kostenlosen Inhalte für alle geben wird.

Anzeige

Details zu den neuen Inhalten gibt es allerdings – fast schon traditionell – leider noch nicht. Die Entwickler sprechen aber von neuen Maps und Starcards, die in „den kommenden Monaten“ und abseits der „Season Pass“-Inhalte kostenlos für alle Spieler kommen sollen. (Anmerkung: Wer konnte damit nur rechnen…?)

Übrigens: Abseits diverser großer Zahlen wie mehr als 15 Millionen zerstörter AT-ATs in der ersten Woche war Star Wars Battlefront laut EA auch der erfolgreichste und größte Digital-Launch der Firmengeschichte. Da gratulieren wir doch einfach einmal und freuen uns auf die kommenden Inhalte…

star-wars-battlefront-screenshots-39Quelle

18 comments

  1. SirUruk sagt:

    Ich muss diese „Welche EA-Spiele haben kostenlose neue Inhalte bekommen“-Liste echt mal schreiben, um die herrschenden Vorurteile zu bekämpfen.:D

    • Bowelas sagt:

      Das stimmt. Das hat sich aber auch erst in dem letzten Jahr so großartig geändert, mMn.
      Erst im Nachhinein hat BF4 bei mir den Eindruck gewonnen, dass der doch recht hohe Preis für die Premium-Edition nicht völlig überzogen war.
      Ist aber auf jeden Fall gut, dass man für Battlefront mehr kostenlosen Content nachliefern möchte. Die kleine Map-Auswahl hält mich nämlich derzeit noch davon ab, mir jetzt schon das Spiel zuzulegen.

  2. HAse_ONE sagt:

    Wäre schon kuhl wenn kostenlose Maps kommen. Aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen 😀

    Nach den ganzen DLCs, so wie bei Battlefield joa, aber während es noch DLCs gibt? :O Das glaub ich erst wenn ich es sehe

  3. Hans Dabi sagt:

    Man kanns der Community schon nie recht machen. Vor 2 Jahren bringt Dice ein völlig verbuggtes BF4 raus und alle schreien, sie hätten sich besser auf das Bugfixen konzentriert statt so viel Content einzubauen. Jetzt kommt mit Battlefront ein wunderbar laufendes Spiel raus, bei dem man wirklich merkt, dass sie in den 2 Jahren Entwicklungszeit (Das ist verdammt wenig für ein komplett neu entwickeltes Spiel) sehr viel Wert auf Qualität statt Quantität gelegt haben, also ein gut funktionierendes Spiel dafür weniger Content (genau was die Community gefordert hat). Ausserdem weiss man ja nicht was noch alles an Content kommt… Jetzt schreien alle es hat ja so wenig Content blablabla. Kann es langsam nicht mehr hören, entscheidet euch doch bitte mal für was, man kann nicht alles haben. Dass EA den Shooter pünktlich auf den Star Wars Film raushauen will finde ich sehr verständlich, hätte ich genau gleich gemacht.

    • SirUruk sagt:

      Ich würde es nicht ganz so hart sagen (wobei ich dir zustimme).

      Klar ärgert man sich als Fan, für 50 oder 60 Euro verhältnismäßig wenig Maps zu bekommen. Das kann ich gut verstehen – der frühe und ziemlich fixe Release-Termin ist zwar verständlich, aber eben auch nicht optimal.

      Andererseits: Es kommen bald neue kostenlose Maps und Starcards – das sollte also nicht zu schrecklich sein. Und das Geschimpfe über den fehlenden SP finde ich noch schrecklicher. Wann hat man jemals einen Shooter-SP von DICE geil gefunden? (Also ich mochte ja BC2, BF3 und habe auch BF4 ganz gerne gespielt. Aber da war ich feedbackmäßig in der absoluten Minderheit.)

      • Bowelas sagt:

        Eben. Wie schon vorhin gesagt: Ich finds sehr gut, dass kostenlos mehr Maps geliefert werden sollen und das wird möglicherweise meine bisherige Zurückhaltung gegenüber dem Spiel aufheben.

        Einen SP vermisse ich dagegen auch überhaupt nicht. Das war irgendwie eine Stärke der Battlefield/-front-Serie. Das sehe ich zumindest so. Wobei die Battlefront-SP ja sogar im Endeffekt nur normale MP-Spiele mit Bots statt Spielern waren und das hat man ja jetzt auch in gewissem Sinne.
        An der Stelle finde ich es also gut, dass man sich diese Ressourcen gespart hat.

        • ARK0047 sagt:

          Hi Bowelas, hast du Battlefront dir mittlerweile geholt und
          falls ja, bist du zufrieden?

          Icj kenne ja die Vor und Nachteile des Spiels, aber mich würde deine Meinung interessieren.:)

          • Bowelas sagt:

            Hi,
            da bin ich aber doch positiv überrascht. Ist selten, dass sich jemand im Netz ernsthaft für jemandes Meinung interessiert. 🙂

            Jedenfalls: nein, bisher hab ich noch kein Battlefront auf der Platte.
            Die Beta hat mir ja durchaus zugesagt, allerdings wollte ich ebenfalls erstmal dem Launch seine Zeit geben und habe mir dann diesen Monat stattdessen das neue Anno gegönnt.

            Mit dem nächsten Gehalt Mitte Dezember wollte ich dann nochmal ernsthaft über den Kauf nachdenken.
            Dann ist vermutlich der Jakku-DLC auch schon draußen und vielleicht mehr über kostenlose Maps bekannt.

            Und dann gebe ich gerne meinen Senf und Erfahrungen dazu preis. 😉

            Hast du es dir denn schon geholt und kannst was dazu sagen?

          • ARK0047 sagt:

            ne noch nicht.
            Habe momentan eh keine Zeit zum zocken.
            Kurz vor Weihnachten werde ich es mir nochmal überlegen.:)

    • Bowelas sagt:

      Woher nimmst du das?

      Die Leute, die finden, dass Battlefront anscheinend wenig Content hat, waren mit dem Content-Umfang von BF4 vermutlich auch zufrieden. Zum Beispiel ich.
      Ich würde mir sogar noch mehr wünschen und habe auch nie weniger Content gefordert und das auch oft genug zum Ausdruck gebracht. Wenn ich da mal an die leider vergebliche Aktion mit der Wunschliste an DICE Schweden erinnern darf, die wir mit dem Uruk zusammen losgestampft haben.
      Im Idealfall (!) sollte darüber hinaus ein Spiel in dem Preis- und Prestigesegment auch mit möglichst viel Content UND möglichst Bugfrei erscheinen. Ist doch wohl kaum so stark außerhalb der Erwartungen, oder?

      Aber ist klar, dass man es der Community in solchen Fragen nicht recht machen kann.
      Der Begriff „Community“ umfasst schließlich ein breites Spektrum von Leuten, die natürlich bei solchen Themen a) verschiedenste Meinungen vertreten und b) nicht mit Extremen komplett ruhigzustellen sind.

      Also das muss man ja nun jetzt wirklich nicht jedes Mal neu aufkrempeln. Als ob die „Community“ einen übergeordneten Rat wählt, welcher dann nach längeren Debatten abstimmt, ob die „Community“ nun für oder gegen mehr Content ist. Von wegen „Entscheidet euch mal…“

      • Hans Dabi sagt:

        Ich nehme das aus meiner eigenen Erfahrung.. Bin selber Software Entwickler und kann mich sehr gut in so einen Entwicklungsprozess hineinfühlen. Was DICE hier in 2 Jahren Entwicklungszeit abgeliefert hat finde ich zum Beispiel sehr beachtlich. Nur schade, dass die meisten Leute das halt nicht wissen können und dementsprechend viel zu viel von so einem Spiel nach dieser Entwicklungszeit erwarten, trotzdem könnte man sich zurückhalten mit dem ganzen geflame und mal die vielen positiven Seiten des Spiels sehen.

        Mit dem entscheidet euch mal habe ich vielleicht auch nicht genau getroffen was ich eigentlich sagen wollte 🙂 Ich habe damit eigentlich sagen wollen man solle sich mehr informieren bevor man in den Internet Foren zu Hasstiraden startet usw.
        Aber im nachhinein habe ich auch gemerkt das es die falsche Wortwahl war 🙂

  4. Trinidad sagt:

    Ich habe mir mal die Rezesionen auf Amazon geschaut ( http://www.amazon.de/Star-Wars-Battlefront-Day-Edition/dp/B016YLE8LA/ref=cm_cr_pr_product_top?ie=UTF8 ) und da schneidet es ziemich schlecht ab (2,5 von 5 Sterne).
    Abgesehen von der allgemein bemälgenten Contentärme wird vor allem das chaotische Gameplay, Granatenspamming, das Fehlen eines Serverbrowsers und somit das Aussuchen einer Map und eines bestimmten Spielmodus sowie das Fehlen eines Squadsystems (nur 2-Playaer-Partnerschaft) bemängelt.
    Grafik und Sound wurden aber überall gelobt. Ich bin zwar Star Wars Fan, aber die meisten haben geschrieben, dass die Spielmotivation nach 4-5 Stunden wegen den o.g. Mängeln weg war und dafür wären mir 60 Euros zu viel.
    Was meint Ihr dazu?

    • Hans Dabi sagt:

      Fakt ist, es ist halt ein casual shooter. Wenn du ein Battlefield im Star Wars Universum erwartest bist du definitiv falsch. Finde jetzt überhaupt nicht dass es chaotisches Gameplay ist, man muss sich einfach daran gewöhnen und wissen wo der Gegner als nächstes spawnt da die Spawnpoints sehr schnell wechseln. Ist jedoch wie ich finde eine zusätzliche Motivation und wenn dus mal im Griff hast kannste ziemlich abräumen.
      Der Granatenspam ist wirklich nervig aber ich bin sicher das wird noch gepached.
      Content hast du halt auch nicht übermässig viel aber es kommt ja noch gratis und DLC Zeugs, dafür funktioniert das Spiel gut. Wenig Bugs, guter Netcode usw.
      Als Fazit, es ist ein spassiger Shooter der sicher ein Kauf Wert ist, aber wie schon viele Reviews sagten, wenn nicht schnell mehr Content kommt verliert man schnell die Motivation es zu spielen da es teilweise schon sehr einseitig ist und in Sachen Abwechslung und Vielfalt niemals an ein Battlefield herankommt.
      Hoffe das hat dir geholfen 😀

    • The-Evil-GER sagt:

      Man kann sich eine Map vor dem Beitritt raussuchen. Kann dann halt ein bisschen länger dauern bis man ein Spiel findet!

Schreibe einen Kommentar