Menu

Inhouse – Zehn Spiele, auf die wir uns 2016 freuen

Battlefield-5-screenshot-1Das Jahresenende steht direkt bevor und wir werfen einen Blick auf das, was uns im neuen Jahr erwarten wird. Und weil es sich hier nun einmal nicht um Fußball, sondern bevorzugt um Battlefield und andere Spiele dreht, haben wir dementsprechend eine Übersicht der zehn Titel, auf die wir uns im neuen Jahr ganz besonders freuen. In diesem Sinne: Möge der Hype mit uns sein!

Anzeige

Platz 10 – Firewatch

Plattformen: Playstation 4 & PC
Release-Termin: 9. Februar 2016
Darum ist es besonders: Weil es keine Kämpfe bietet, sondern ruhiges Erkunden und vor allem massig Dialoge und Entscheidungen von uns.
Einfach durch die Hügel zu laufen und zu klettern und aufzupassen, dass kein Feuer ausbricht – das kann langweilig wirken. Andere Menschen sehen das nicht so und basteln ein Spiel daraus. Der Titel sieht nicht nur nett aus, sondern bietet vor allem interessante Ideen: Je nachdem, was wir finden und sehen, können wir uns mit unserer Partnerin unterhalten, merkwürdige Ereignisse untersuchen und am Ende hoffentlich eine tolle Zeit haben. Als Fans interessanter Geschichten und Entscheidungen drücken wir auf jeden Fall die Daumen.

Platz 9 – Hitman

Plattformen: März 2016
Release-Termin: PC, Xbox One & Playstation 4
Darum ist es besonders: Agent 47 darf wieder das machen, was er am besten kann: Planen, beobachten und am Ende zuschlagen.
Eigentlich ist die Hitman-Serie dafür bekannt, dass man als Spieler sehr frei ist. Das Level ist groß, es gibt viele Möglichkeiten, um sich der Zielperson zu näheren und sie am Ende auszuschalten – das macht Freude. War der letzte Teil mit dem Untertitel Absolution mehr Tarrantino-Streifen als wirklich ernster Auftragsmörder-Simulation, wird der neue Teil wieder seriöser und weniger überzogen. Das kann man gut finden, das kann man auch schade finden – wir freuen uns auf jeden Fall auf das, was uns erwartet.

Platz 8 – Crackdown 3

Plattformen: Xbox One
Release-Termin: 2016
Darum ist es besonders: Man. Kann. Wirklich. ALLES. Zerstören.
Zerstörung macht Spaß und Freude. Mehr Zerstörung macht mehr Spaß und Freude. Der dritte Teil von Crackdown dürfte nun alle Zerstörungs-Fans mit dem Spiel versorgen, dass sie sich schon immer gewünscht haben: Man kann jedes Gebäude auf tausend Arten zerstören. Wolkenkratzer brechen bei genug Beschuss etwa zusammen, begraben kleinere Gebäude und zerquetschen Feinde. Das, was anno dazumal in Red Faction: Guerilla möglich war, wird es wieder sein – nur größer, schöner und mit besseren Shooter-Mechaniken.

Platz 7 – Far Cry: Primal

Plattformen: PC, Xbox One & Playstation 4
Release-Termin: 27. Februar 2016
Darum ist es besonders: Far Cry in der Steinzeit klingt doch toll. Oder?
Das ursprüngliche Far Cry war halbwegs linear, der Nachfolger ein furchtbares reptitives Befreien von Straßenkreuzungen, die kurz darauf wieder besetzt waren. Erst Teil 3 und 4 haben mit guten Geschichten und coolen Ideen wie Charakterverbesserungen neue Fans gefunden, die sogar nervige Fleißaufgaben vergeben haben. Anstatt uns jetzt mal als Söldner ein Land einnehmen zu lassen, geht es im neuen Titel – Überraschung! – in die Steinzeit. Neben normalen Fights können wir auch Tiere zähmen und sie zur Unterstützung rufen. Spannend…

Platz 6 – Uncharted 4: A Thieve’s End

Plattformen: Playstation 4
Release-Termin: 27. April 2016
Darum ist es besonders: Es wird toll aussehen und klasse inszeniert sein.
Wir haben so unsere Zweifel daran, dass Uncharted 4 uns so wirklich richtig überraschen kann. Woran wir aber keinen noch so kleinen Zweifel haben, ist dieser kleine Satz: Es wird ein bombastisch aussehendes, umwerfend inszeniertes und atemberaubendes Action-Feuerwerk der Extraklasse, bei dem auch das Gameplay verdammt viel Spaß machen wird. Für uns reicht das auch schon aus, um auf das neue Uncharted zu warten wie irgendein Scherge in einem leeren Raum, damit potentielle Abenteuer keine Langeweile haben.

Platz 5 – Mirror’s Edge Catalyst

Plattformen: PC, Xbox One & Playstation 4
Release-Termin: 26. Mai 2016
Darum ist es besonders: Mirror’s Edge ohne Schießen, aber mit Open World. #Sabber
Das erste Mirror’s Edge hat in unserem Herzen einen ganz besonderen Platz. Teil 2 ist jetzt zwar eine Vorgeschichte und Reboot, bietet abgesehen davon aber alles, was wir uns schon immer gewünscht haben: Es gibt offene Level und damit mehr Laufwege und Möglichkleiten. Und anstatt zu schießen – was im ersten Teil nie so wirklich cool war… – hat man das Nahkampfsystem massiv ausgebaut und lässt uns lieber mehr mit der Umgebung interagieren, um unsere Feinde zu vernichten. Was kann da schon schiefgehen? (Solange DICE nicht gerade auf den Gedanken kommt, uns mit nervigen Pflichtsammelaufgaben zu foltern.)

Platz 4 – Titanfall 2

Plattformen: PC, Xbox One & Playstation 4
Release-Termin: 2016
Darum ist es besonders: Es ist der Nachfolger von Titanfall.
Gut, wir wissen zu Titanfall 2 nichts. Aber wir wissen, was die Entwickler mit dem Erstlingswerk gemacht haben. Wir wissen, dass sie mit Call of Duty 4 und Call of Duty: Modern Warfare 2 das Genre der „First Person Military“-Shooter umgekrempelt haben. Wir wissen auch, dass viele Spiele Titanfall nacheifern (und dabei wie zuletzt Black Ops 3 nicht so ganz daran herankommen). Kurz: Wir haben großes Vertrauen und gehen von einem Top-Titel der Extraklasse aus. Jetzt darf nur noch diese doofe Smart Pistol nicht enthalten sein…

Platz 3 – Ghost Recon: Wildlands

Plattformen: PC, Xbox One & Playstation 4
Release-Termin: 2016
Darum ist es besonders: Eine offene Welt, Taktik und Freiheit und dazu noch Coop. Cool.
Kaum ein Spiel lässt uns aktuell so sehr hoffen wie das neue Ghost Recon. X Fahrzeuge, eine riesige offene Welt, massenhaft Missionen, bei denen Taktik und Stealth ebenso möglich sind wie brachiales Vorgehen? Das klingt abartig genial. Natürlich kann hier viel schiefgehen. Und natürlich wissen wir noch sehr wenig. Trotzdem: Ubisoft hat in letzter Zeit nichts in den Sand gesetzt. Und wir wollen einfach, dass Ghost Recon: Wildlands so gut wird, wie es werden kann.

Platz 2 – Mass Effect: Andromeda

Plattformen: PC, Xbox One & Playstation 4
Release-Termin: Ende 2016
Darum ist es besonders: Es ist das neue Mass Effect.
Bisher schweigt sich Entwickler Bioware zum neuen Mass Effect sehr stark aus. Klar ist: Es sieht im ersten Trailer dank „FrostBite 3“-Engine toll aus, man spielt einen Menschen, erforscht eine neue Galaxie und es gibt neue Fortbewegungsmöglichkeiten. Mehr wissen wir aber weniger als ein Jahr vor dem wohl geplanten Launch noch nicht. Als gigantische „Mass Effect“-Fans hoffen und vertrauen wir einfach mal darauf, dass Bioware uns ein neues Spiel präsentiert, dass genau so genial ist wie die Vorgänger.

Platz 1 – Battlefield 5

Plattformen: PC, Xbox One & Playstation 4
Release-Termin: Ende 2016
Darum ist es besonders: Es ist Battlefield. Also mal wirklich – was habt ihr gedacht?!
Natürlich steht bei uns Battlefield 5 ganz oben. Und das nicht nur, weil wir riesige Battlefield-Fans sind und das eine Battlefield-Seite ist. (Das hilft zwar, ist aber fast irrelevant.) Stattdessen sind wir aus folgenden Gründen gespannt: DICE L.A. hat aus dem ziemlich qualmenden Wrack Battlefield 4 einen Multiplayer-Shooter gemacht, der auch heute noch zu den meistgespielten und besten Titeln zählt. EA hat angefangen, den Fokus auf längeren Support, kostenlose Inhalte und Qualität zu legen. Die „FrostBite 3“-Engine ist sowohl was Stabilität als auch Optik und Netcode angeht in einem ausgezeichneten Zustand. Dazu stehen einem neuen Battlefield alle Zeiten und Szenarien offen, solange es dort zumindest normale Soldaten und Fahrzeuge gibt. Und darum können wir das neue Battlefield einfach nicht mehr erwarten.

Battlefield-5-screenshot-2

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server