Menu

Inhouse – Das war 2015 und einen guten Rutsch

battlefield-4-screenshots-christmas-2Das war es also. Das Jahr 2015 kommt zu einem Ende, das Jahr 2016 lockt in wenigen Stunden (oder ist schon da, falls man irgendwo in Australien ist) und wer keineLust auf das neue Datum hat, muss heute Abend trotzdem mit. Für die Battlefield-Community, für Gaming-Fans rund um die Welt und nicht zuletzt auch für uns war es ein Jahr, dass große Änderungen gebracht hat. Von Battlefield Hardline über Phantome und kostenlose Maps bis hin zu Star Wars Battlefront wollen wir heute einen kleinen Rückblick riskieren. Und damit wünschen wir viel Spaß…

Anzeige

Irgendwie läuft es nicht

Wir haben lange versucht, einen richtig umfangreichen Jahresrückblick zu schreiben. Aber irgendwie haben leckeres Essen, viele Feiermöglichkeiten, unsere Spielesammlung und ein generelles Gefühl von „Lieber #chillaxen“ dafür gesorgt, dass daraus nichts geworden ist. Wir haben dabei ziemlich lange Zeit sogar ehrlich versucht, dieses irgendwie krasse Jahr mit Battlefield Hardline, Neuerungen und Inhalten für Battlefield 4 und dann auch noch Star Wars Battlefront irgendwie unter einen scheiberischen Hut zu bringen und dazu auch noch Dinge zur neuen Seite, unserer Historie und mehr zu erzählen. Aber auch nach X Absätzen hat das nicht hingehauen. Schuld ist daran einerseits der Umstand, dass 2015 ein wirklich zerfasertes Jahr war, in dem viel passiert ist. Andererseits sind wir nicht so recht glücklich mit unserem Geschreibsel, weil wir irgendwie versucht haben, alles zusammenzukriegen – und dafür sind dann doch zu viele Dinge passiert; vieles war oft so emotional und aufgeheizt, dass wir selbst heute mit jeder noch so vorsichtigen und objektiven Formulierungen ganzen Armeen an auf die Pfoten treten würden. Aus dem Grund schauen wir lieber auf die allerwichtigsten Dinge zurück und halten es dezent kurz. (Für unsere Verhältnisse natürlich.)

Das war 2015 wirklich wichtig

Battlefield Hardline ist erschienen: Den Anfang des Battlefield-Jahres machte Battlefield Hardline. Nach einer – technisch sauberen… – Open Beta erschien das erste Battlefield ohne Militär-Setting, bekam durchweg gute Wertungen und erzielte befriedigende Käufe. Das ganze Drumherum – wüste Diskussionen, ob es ein Battlefield, eine Mod, spaßig oder sonst etwas sei… – lassen wir hier einfach einmal raus. Denn die wüten fast ein Jahr später (leider) immer noch…
Nacht-Maps, eSports und Mehr: Zu Beginn des Jahres wirkte erst einmal DICE L.A. minimal ziellos. Nachtvarianten bestehender Maps, eSports-Matchmaking, ein eigener eSport-Modus – es gab einige Projekte, die im Community Test Environment anliefen. Wirklich viel ist aber – rückblickend betrachtet… – dann nicht davon finalisiert worden. Die meisten Features warten weiter geduldig darauf, dass an ihnen weitergearbeitet wird.

Star Wars Battlefront wurde enthüllt: DICE präsentierte den ersten Trailer zu Star Wars Battlefront und alle drehten durch. Konnte das wirklich echte Ingame-Grafik sein, die da von Endor gezeigt wurde? Und wie würde es sich spielen? Mit den ersten Berichten über eine Präsentation hinter verschlossenen Türen kamen dann aber dezent andere Fragen auf: Würde DICE sich weit von den Wurzeln von Battlefield – und damit auch der anderen Battlefront-Teile… – entfernen? Und würde das gut oder schlecht oder einfach nur anders sein?
Battlefield 4 hat einen tollen Netcode bekommen: 30 Hertz sind cool, 60 Hertz sind aber viel cooler. Und 120 Hertz sind noch geiler! (Und es gibt auch noch 144 Hertz, ja. Wissen wir auch.) Irgendwann im Frühling legte DICE L.A. damit los, den Netcode richtig auf Vodermann zu bringen. Gemeinsam mit Visceral Games zerlegte man bestehende Probleme (Tode in Deckung, Dusting bei schnellen Fahrzeugen und Co.) in ihre Einzelteile und brachte Battlefield-Fans im Herbst den wirklich ultimativen „Battlefield 4“-Netcode. Besser und schneller war der noch in keinem Teil der Serie. Und sogar Vergleiche mit CounterStrike sind seitdem zumindest möglich.

Wir haben eine neue Website bekommen: Urprünglich wollten wir Anfang 2016 (also so ungefähr Morgen…) launchen. Aber weil „eigentlich“ nur ein doofes Wort ist, dass man hinterher sagen kann, wenn alles schon anders gekommen ist (bevorzugt um sich zu rechtfertigen, sich besser zu fühlen oder jemanden davon zu erzählen, wie es geplant war), hatte dieser Plan keine echte Chance: Ende September ging Battlefieldseries.de live und wir verabschiedeten uns von Gamersunity.de, Battlefield-4.net, Battlefield-3.org, Bad-Company-2.org, Battlefield-1943.eu und Battlefield-2142.org. (Ja, wir sind schon so verdammt lange dabei. Wir fühlen uns alt.) Mit toller neuer Technik, konstanten Updates und mehr sind wir auf jedem Fall auf einem sehr guten Weg ins Jahr 2016 und den „Battlefield 5“-Wahnsinn. #Soon™

Battlefield 4 hat kostenlose Inhalte bekommen: DICE L.A. hat Battlefield 4 im Lauf des Jahres viele kostenlose Inhalte verpasst. Ein Haufen neuer Waffen (inklusive der AN-94), die Nachtvariante von Zavod 33, die Graveyard Shift heißt und gleich zwei komplett neue Maps. Die Community-Map Opration Outbreak wurde dann auch noch erstmals in der Serienhistorie wirklich komplett in Zusammenarbeit mit der Community entwickelt – von Setting über Layout konnte jeder mitreden und die erste Version war nicht viel mehr als eine weißgraue Box mit ein paar Felsen und Bäumen. Für Dragon Valley ging DICE L.A. dann zwar weniger offen vor; lieferte aber die wohl beste Battlefield-Map für große Schlachten und Fahrzeuge der letzten Jahre ab.

Battlefield Hardline hat kostenlose Inhalte bekommen: Auch Battlefield Hardline wurde – trotz ziemlich niedriger Spielerzahlen… – mit kostenlosen Inhalten versorgt. Neben kostenpflichtigen DLCs gab es stapelweise neue Waffen, ein Nachtsichtgerät und am Ende auch noch zwei Nachtvarianten bestehender Maps. Für Spieler ohne Premium oder DLCs besonders cool: Eine der beiden Nachtvarianten ist die Version einer DLC-Map. Außerdem gab es bisher zwei der geplanten vier DLCs.
Star Wars Battlefront ist erschienen: Im November erschien dann Star Wars Battlefront nach einer Open Beta. Technik, Stabilität und Qualität der Inhalte des ersten „Sar Wars“-Shooters sind ebenso wie Detailgetreue und Liebe zu jeder noch so kleinen Schraube über jeden Zweifel erhaben, die dünne Menge an Inhalten kommt bei nicht wenigen Spielern aber nicht so gut an. Außerdem wird über das Fehlen einer Kampagne (im Vorgänger: ein Haufen uninspirierter Bot-Matches) und von Raumschlachten (wurden im Vorgänger quasi nie gespielt) geschimpft.


Star Wars Battlefront wird kostenlose Inhalte bekommen: Ein kleiner kostenloserDLC mit einem neuen Planeten ist für Battlefront kurz nach Launch erschienen. Auf dem offiziellen Blog wurde dann noch angekündigt, dass man an kostenlosen Maps, Starcards und „weiteren Inhalten“ arbeitet, die „bald“ erscheinen sollen. Schön.
DICE zieht um: DICE wächst weiter und zieht darum zum Jahresende um. Statt eines wunderschönen Büros direkt am Hafen geht es jetzt in einen gigantischen Gebäudekomplex, in dem auch diverse andere Entwickler wie die „Just Cause“-Macher von Avalanche sitzen.

Goodbye 2K15…

Das war also das Jahr 2015. Es war ein tolles, spannendes, langes Jahr. Und wir schwindeln nicht, wenn wir ganz offen sagen, dass wir wirklich glücklich sind, dass das Jahr vorbei ist. Es war eben auch ein anstrengendes Jahr mit großen Änderungen, Überraschungen und der einen oder anderen Enttäuschung. Am Ende ist das vielleicht gar nicht so wichtig – wenn an einmal das ganze Getue, den ganzen Stress und alles beiseiteschiebt, dann bleibt davon wenig mehr als der Kurzüberblick und eine Tonne schöner Stunden und ganz viele großartige Erinnerungen zurück. Wir möchten uns bei allen Lesern für ihre Treue, die spannenden Diskussionen, das nette Aufeinandertreffen auf den verschiedensten Servern und Co. ganz besonders herzlich bedanken. Außerdem geht an dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Community-Team von EA, das uns wiederholt zu coolen Events eingeladen und dafür gesorgt hat, dass speziell die GamesCom eine verdammt coole Erfahrung war. Und wo wir schon bei Danksagungen sind: Natürlich müssen sich nun auch alle Mitarbeiter von Battlefieldseries.de etwas selber feiern, weil wir in unserer Freizeit so ein cooles Projekt auf die Beine gestellt haben. Wir sind einfach großartig.

battlefield-4-screenshots-christmas-4

…Hi 2K16!

Jetzt sind es also nur noch ein paar Stunden und dann ist 2015 Geschichte. Das ist einerseits schön, andererseits schade und am Ende doch wunderbar. Wir freuen uns auf ein neues Jahr, eine Fußball-EM, das neue Battlefield, neue Spiele und all die coolen Dinge, die uns bevorstehen – von neuen Hardline-DLCs über eventuell noch kommende „Battlefield 4“-Inhalte bis hin zu Mass Effect: Andromeda, Doom 4 und mehr. Und weil unser kurzer kombinierter Jahresrückblick und „Hi 2016“-Artikel schon erschreckend lang ist, belassen wir es jetzt vielleicht einfach dabei. Happy New Year Everyone!

Battlefield-5-screenshot-1

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server