Menu

Battlefield 4 – DICE L.A. zurück, Infos kommen bald & Konsolen High-Tickrate

battlefield-4-wallpaper-3DICE L.A. ist offiziell zurück aus der Winterpause und so steht die spannende Frage im Raum: Was genau wird rund um Battlefield 4 in den kommenden Wochen und Monaten passieren? Die Antworten gibt es laut dem – ind en letzten Wochen schmerzlich vermissten, weil für die Kommunikation zuständigen… – Proucer David Sirland „sehr bald“. Bis es soweit ist, haben wir zumindest schon eine sehr gute Nachricht für Spieler auf Xbox One und Playstation 4: Die „High Tickrate Server“-Tests werden in den kommenden Tagen beginnen.

Anzeige

battlefield-4-screenshots-Noshahr Canals-3Aktuell sieht man sich die Daten an, die mit dem aktuellsten Patch über Weihnachten entstanden sind. Basierend auf diesen Daten zur Server-Performance wird es dann eine Entscheidung geben, welche Tickrate man exakt nutzen wird – da eine erhöhte Tickrate eine leicht reduzierte Framerate bedeutet, vermuten viele Spieler etwa 55 Hertz. Danach stehen dann auch schon offizielle und öffentliche Tests in freier Wildbahn an, wie der PC sie bereits im Oktober über sich ergehen lassen musste. Am Ende stehen dann weniger komische Situationen, ein exakteres und einfach griffigeres Spielgefühls und generell einfach mehr Spaß.

battlefield-4-screenshots-infiltration-of-shanghai-6Abgesehen davon steht vor allem eine große Frage im Raum: Was kommt als nächstes für Battlefield 4? Competitive Matchmaking? Neue Maps? Nachtvarianten bestehender Maps wie die bereits anspielbaren Versionen von Siege of Shanghai und Goldmud Railway? Neue Modi? Kekse für alle? Wir wissen es nicht – wir sind aber mehr als gespannt darauf, was DICE L.A. geplant hat. Und selbst wenn angesichts des wohl noch für dieses Jahr geplanten Release von Battlefield 5 mit Pech nach bald zweieinhalb Jahren das Ende des Suports drohen könnte: Wir sind sehr gespannt auf das, was kommen soll…

Quelle

battlefield-4-screenshots-paris

17 comments

  1. Sir Uruk sagt:

    Endlich wieder #BF4-News. 😉

  2. Mindsplitting sagt:

    BF4 News sind top.

    Aber noch besser wären bald mal BF5 news :D:D:D

    Ich spekuliere mal auf erste Infos und Teaser im März. Würd zu vergangenen Werbekampagnen passen.

    Aber so langsam werde ich schon heiß auf ein neues BF 🙂

    • R3SiD3Nt3 sagt:

      Jupp – die **Games Developer Conference** (GDC) findet im März (14.03-18.03.2016) in San Francisco statt.
      Dort dürfte es hoffentlicherweise die ersten News bzgl. BF5 geben.

      Klick –> http://www.gdconf.com/

      • ARK0047 sagt:

        Hmmmm, meint ihr wirklich, das es schon im März erste Infos gibt??

        Ich kann irgendwie immer nocht nicht so ganz glauben, das bf5 schon Ende dieses Jahres erscheint.
        Selbstverständlich hätte ich nix dagegen.
        Ich will nur ein besseres Launchergebniss haben als das von bf4.
        Die Technik, die Ballance sollten von Anfang an stimmen und ein paar neue Innovationen sollten auch nicht fehlen.

  3. Jan Bebi (19_Invictus_21) sagt:

    Persönlich hoffe ich ja das die Zeit nicht mit „Competitive Matchmaking“ verscherbelt wird. Da hätte ich mehr Freude an weiteren Verbesserungen oder neuem Content.

    • Sir Uruk sagt:

      Stimmt schon.

      Wobei ich davon ausgehe, dass es definitiv kommen wird. Das ist für DICE die einfachste Möglichkeit, das wohl fix für BF5 geplante Feature zu testen, daraus zu lernen und ganz nebenbei eine Community aufzubauen. 😉

      • Jan Bebi (19_Invictus_21) sagt:

        Dem bin ich mir bewusst, nur hätte ich absolut nichts dagegen wenn auch bei BF 5 darauf verzichtet wird.
        Soviel Entwicklungszeit für etwas das in meinen Augen einfach nicht zu BF passt. Wer kauft sich denn ein BF für 5v5 Competitive Matches? Also ich definitiv nicht. Da gibts andere Spiele die sich voll darauf konzentrieren und es dann auch gut machen.
        Sie sollten sich darauf konzentrieren wofür Battlefield steht. Epische Multiplayer Schlachten.
        Oder bin ich mit der Meinung alleine?

        • Sir Uruk sagt:

          Natürlich bist du mit der Meinung nicht alleine. 🙂

          Gleichzeitig haben sie aber auch den Anspruch, eSports anzubieten. Das muss man nicht so genial finden; das ist für nicht wenige Leute aber wichtig und motivierend. Battlefield will eben alles können: kleine Infanterie-Fifhts bis hin zur riesigen Massenschlacht. 😉

        • Mindsplitting sagt:

          E-Sports in BF hat nach BF2 eine „totgeburt“ erlitten. Durch mangelnde Features mangelt es an competetive clans.

          Früher wurden 5-5 Matches müde belächelt und waren was für hinterhof clans die zu schlecht waren mehr als 5 spieler zu stellen. Die Standard Matches waren 12-12 Inf Only und 16-16. In Events sogar mehr, wir hatten einmal monatlich ein 32-32 War organisiert mit 4-6 clans. Funmatch natürlich ^^

          Damals hatte man aber auch einen root für 60-100€ im Monat mit 4 64er Gameservern.

          Und die Spieler tickten noch anders, 5€ Clanbeitrag pro member waren null problemo. Dafür gabs Homepage, aktives Clanforum, organisierte Warplaner und Gameserver.

  4. R3SiD3Nt3 sagt:

    Falls es Einige interessiert – das aktuelle COD: BO3 ist betreffend des **Netcodes** (also Tickrate und Updaterate) eine mittleschwere Blamage.

    Ich weis – BF-Series ist eine Battlefield-Page – dennoch sieht man im folgenden Video wie schlecht der aktuelle Zustand bzgl. COD: BO3 via Hitbox und Recevierate vom Server zum Client ist.

    Man erkennt auch, wie gut mittlerweile der **Netcode** von BF4 (60Hz Tickrate) ist – fast auf dem Niveau von CS:GO.

    Klick (BattleNonsense) –> http://www.youtube.com/watch?v=4RmA9Jd_SKg

    Wenn man nun via BF4-CTE die Serverperformance via ***Two Cores Per Gameserver*** umsetzt, dann wäre BF4 servertechnisch fast “State of The Art“.

    • Sir Uruk sagt:

      Yup, ist ziemlich erschreckend. Vor allem, wenn man sich anschaut, wie viel das in einem so schnellen Spiel ausmachen kann. :/

      • R3SiD3Nt3 sagt:

        Ja 🙂 .

        Alle wollen beste Performance – ist der **Netcode** bzw. der/die Servercode / Serversoftware mit einem halben “Allerwertesten“ geschrieben, dann kann einem der Appetit vergehen.

        Gestern erst (bei uns im TS) haben sich die eingeschworene COD-Gamer via BO3 so dermaßen geärgert, das 2 Leute COD: BO3 aus Wut deinstalliert haben – selbstverständlich wurden auch Vergleiche mit BF4 angestellt.

        BF4 glänzte 🙂 .
        Man darf aber auch nicht vergessen, das es einen langen Zeitraum benötigte, damit BF4 da ist wo es jetzt steht (Dank der Arbeit von DICE: LA).

        • Sir Uruk sagt:

          Fast. Der BF4-Netcode stammt größtenteils von Visceral Games.;)

          • R3SiD3Nt3 sagt:

            Jupp – ich wollte Visceral Games nicht unterschlagen 😉 .

            Wenn ich all die Verbesserungen via DICE: LA / Visceral Games betrachte, dann freue ich mich auf das nächste BF (BF5 – jawoll ja).

          • ARK0047 sagt:

            Und man sollte auch nicht vergessen, das bf4 64 Spieler unterstützt und es noch en Masse Fahrzeuge gibt und Destruction und auch noch Flugvehicle.
            CS hat nicht so viele Spieler und keine Fahrzeuge.

          • Mindsplitting sagt:

            Außerdem sollte man fairerweise sagen das BF4 selbst als es nur 10Hz waren besser lief als so manch anderes game. Nicht gut, nicht am besten, aber auch nicht am schlechtesten.

            Für mich persönlich ist BF4 wie es heute ist absolute Shooter Referenz. Gameplay ist sicher geschmackssache, aber viele andere machens nicht besser.

            CS:GO hat Hitboxprobleme, COD ebenfalls, Indies wie Insurgency und co auch. Viele jammerer vergessen das MP Shooter schon immer schwachstellen hatten, auch deren lieblinge wie BF2 oder COD4 trotzten nur so vor lächerlichen Situationen.

            Bei COD4 konnte man mit über 300FPS sogar weiter springen und schneller laufen als alle anderen und auf Dächer Glitchen wo man nicht hin sollte ^^

            MP ist und bleibt Fehlerbehaftet, egal ob 30, 60 oder 144Hz Server oder gar Variable.

Schreibe einen Kommentar