Menu

Battalion 1944 – Neuer „World War II“-Shooter angekündigt, Gameplay & Screenshots

Battalion-1944-screenshots-3Wir lassen die Battlefield-Serie für den Moment aus dem Visier und konzentrieren uns voll und ganz auf Battalion 1944. Der soeben angekündigte Multiplayer-Shooter verspricht die Rückkehr zu den Qualitäten eines Call of Duty 2 oder Medal of Honor: Zweiter Weltkrieg, keine Unlocks, ein Fokus auf Skill und brachiale Infanterie-Gefechte sollen all die Spieler begeistern, die – Zitat der Devs… – keine Lust mehr auf „Unlock-Grinding, Exosuits oder unfaire Fähigkeiten“ haben, Hardcore-Shooter zu lahm finden und einfach wie 2004 Infanterie-Gefechte in wunderschön wollen.

Battalion-1944-screenshots-12Beim Gameplay konzentrieren sich die Devs auf Titel wie Call of Duty 2, Medal of Honor: Allied Assault und Co. Oder anders gesagt: Killstreaks, Perks und Co. fallen flach; der Fokus liegt ganz oldschool auf Reaktionen, Waffenbeherrschung und Map-Kenntnissen. Ein Blick aufs Gameplay im unten sichtbaren Announcement-Video bestätigt das: Die Minimap fehlt; dafür gibt es Hitmarker und alles geht recht flott vonstatten. (Hach ja, die gute alte Zeit…) Groß sollen die Schlachtfelder aber nicht werden: Wie in den Vorbildern wird es eher recht klein zugehen.

Battalion-1944-screenshots-9Für die entsprechende Technik sorgt die „Unreal 4“-Engine, Motion Capturing und Photogrammetrie (das bereits in Battlefront für wunderschöne Optik gesorgt hat). Der Launch ist für 2017 auf dem PC, der Xbox One und der Playstation 4 geplant; davor soll es eine Alpha und auch eine Beta geben. Damit all das wirklich hinhauen wird, hoffen die Devs auf Fans entsprechender Titel und damit auf eine große Community: Zum Finalisieren des Spiels bietet man den Titel auf Kickstarter an und plant, in den nächsten 29 Tagen 100.000 britische Pfund einzusammeln. Bis jetzt kamen knappe 17.000 Pfund zusammen. Ihr seid noch nicht begeistert und überzeugt? Wir haben eine nette Feature-Liste für euch…

Battalion-1944-screenshots-8

  • Infanterie only: Es handelt sich um einen reinen Infanterie-Shooter. Dazu weisen die Devs darauf hin, dass es ein auf Skill basierender Titel in der Tradition von Enemy Territory, Call of Duty 2 oder Medal of Honor sein soll.
  • Westfront: Battalion 1944 konzentriert sich auf die Wesfront und authentische Schauplätze. Die Devs haben sich die Umgebungen selber angesehen und versuchen, alles möglichst originalgetreu umzusetzen. Dazu soll jede Map in einer ganzen Reihe bekannter Modi spielbar sein.
  • Nur kosmetische Unlocks: Es gibt keine spielrelevanten Unlocks. Stattdessen gibt es nur optische Dinge, die dazu zum authentischen Look passen.
  • Battailion: Der Name ist Programm – man schließt sich einem Battailion an, kämpft mit ihm oder allein und verdient für Siege Punkte. Die besten Battalione kämpfen am Ende der Season um Titel und ewigen Ruhm.
  • Server und Co.: Es wird dedizierte Server, LAN-Unterstützung und einen Server-Brwoser geben.

 

SirUruk
Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

Galerie