Menu

Battlefield 5 – Gerüchte: Ist Battlefield 2143; Battlefield 1944 und Bad Company 3 Prototypen

Battlefield-5-screenshot-11Vor geraumer Zeit haben wir darüber berichtet, dass Battlefield 5 angeblich Battlefield 2143 sein wird. Nun ist eine weitere Email aufgetaucht, laut der einige Spieler im letzten Sommer das futuristische Battlefield testen konnten und jetzt ein paar Details zu Maps, Fahrzeugen und Mehr verraten. Außerdem soll DICE letzten Sommer Prototypen eines Battlefields im Zweiten Weltkrieg und eines an Bad Company erinnernden Spiels getestet haben. Dazu soll ein Entwickler angeblich die Informationen des ersten „Battlefield 2143“-Leaks als falsch bezeichnet haben.

Anzeige

Gerücht: Battlefield 5 wird Battlefield 2143

Auf einem Youtube-Channel ist eine Email aufgetaucht, in der behauptet wird, dass im Sommer 2015 Spieler bei DICE Stockholm ein futuristisches Battlefield spielen konnten. Dabei handelte es sich um eine extrem frühe Version – Texturen gab es kaum oder es waren Platzhalter aus Battlefield 4 und Battlefield Hardline. Alles an der Version soll in einem Zustand gewesen sein, dass man es schnell in ein anderes Setting bringen könnte. Laut angeblichen Entwickleraussagen war man damals dabei, mit den Spielern und EA zu bestimmen, welches Setting das neue Battlefield haben wird. Die Entwickler würden dabei anscheinend ein Battlefield 2143 bevorzugen.

Battlefield-5-screenshot-8

  • Next Gen und PC only: Das neue Battlefield soll technisch wieder an die Grenzen des Machbaren gehen. Aus dem Grund soll es nur für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Die Entwickler sollen davon gesprochen haben, die Konsolen an ihr absolutes Limit bringen zu wollen.
  • Klassen: Die Klassen erinnern an Battlefield 2142, Battlefield 3, Battlefield 4 und Battlefield Hardline. Das bedeutet: Es gibt die vier bekannten Klassen ohne große Neuerungen oder Überraschungen. Als Waffen gab es ein Gewehr im Stile des M4 und eine Pistole im Stil einer Deagle, die optisch auf Zukunft getrimmt waren.
  • Fahrzeuge: Die meisten Fahrzeuge waren Platzhalter aus Battlefield 4 und Battlefield Hardline. Die einzigen Ausnahmen waren VTOLs und eine Mischung aus Jet und Helikopter.
  • Keine absurden Future-Inhalte: Soldaten bekommen dem Bericht nach weder ein neues Movement-System noch Jetpacks. Generell spielen sich die Infanterie-Gefechte also trotz futuristisch aussehender Waffen ganz normal, was auch bereits in Battlefield 2142 der Fall war.
  • Map-Philosophie: Die Maps sollen sowohl für Fahrzeuge und Infanterie ausgelegt sein. Dabei sind die einzelnen Bereiche etwas stärker voneinander getrennt, was dem Spielfluss zugute kommen soll.
  • Wolkenkratzer-Levolution: Auf einer Map gab es laut dem Bericht einen umfallenden Wolkenkratzer wie in Siege of Shanghai. Dieses Mal konnte man allerdings bestimmen, in welche Richtung der Wolkenkratzer umfällt: Je nachdem, welche tragenden Pfeiler zerstört werden, kippt der Wolkenkratzer in eine andere Richtung um. Dabei werden ehemals nutzbare Wege für Fahrzeuge zerstört – die Schlacht wird entlang am umgestürzten Wolkenkratzer quasi geteilt. Vor der Zerstörung soll es im Wolkebkratzer übrigens viele Innnbereiche gegeben haben.

 

  • Zerstörbare Decken: Die Decken in Gebäuden sind größtenteils zerstörbar.
  • Schlucht und zerstörbare Fabriken: Eine Map bot eine große Schlucht, über die eine Brücke führt. Die konnte natürlich zerstört werden, was die Fahrzeuge daran hindert, auf die andere Seite zu kommen. Auf beiden Seiten der Schlucht gab es Fabriken, die etwas an Operation Firestorm erinnert haben. Neu dabei: Die Fabriken konnten komplett zerstört werden, was teilweise für entsprechend extreme Killfeeds gesorgt hat.
  • Eine Map im Stil von Operation Whiteout: Zu guter Letzt gab es eine Map im Stil von Operation Whiteout. Mit Ausnahme eines Berges inklusive Fabrikanlagen war die Map recht flach; dazu gab es viele stationäre Geschütze
  • Titan-Modus und Conquest: Der Titan-Modus – bei dem man erst Raketensilos einnehmen, die den feindlichen Titan beschädigen, bis der Schutzschild unten ist und man ihn entern kann, um ihn von innen zu sprengen – und Conquest sollen beide wiederkommen.
  • Fleet Aussault: Mit Fleet Aussault soll es einen neuen Modus geben, bei dem jedes Team drei Titanen hat, die sehr hoch fliegen. Es handelt sich hierbei um einen Modus, der neben Infanterie-Kämpfen in den Titanen nur Luftkämpfe beinhaltet. Neu: Jeder Titan hatte einen eigenen Commander, konnte gesteuert werden und auch abstürzen.
  • Und Inhalte: Von irgendeiner zeitlichen „Xbox One“-Exklusivität der DLCs – wie im ersten Leak – war anscheinend keine Rede. Geplant sind allerdings wohl mehrere DLCs, ein Community Test Environment und langfristiger Support wie von DICE L.A. für Battlefield 4.
  • Ein Singleplayer: Ein möglicher Singleplayer soll nur ganz kurz im Stil von „Es wird eine Überraschung“ erwähnt worden sein.

 

Battlefield-5-screenshot-4

Gerücht: DICE entwickelt ein Battlefield im Zweiten Weltkrieg und eines im Stil von Bad Company

Dem Bericht nach hat DICE Spieler auch Prototypen eines Battlefields im Zweiten Weltkrieg und eines Battlefields im Stil eines Bad Company testen lassen. Angesichts des Umstandes, dass man angeblich das Setting bestimmen und dazu Fan-Feedback wollte, klingt das nicht unbedingt unrealistisch. Details zu diesen Prototypen fehlen allerdings komplett.

Gerücht: Entwickler bezeichnet die ersten „Battlefield 2143“-Informationen als Fake

Das erste „Battlefield 2143“-Gerücht soll von einem angeblichen Entwickler als falsch bezeichnet worden sein. Dabei interessant: Der Entwickler soll sich nicht auf das Setting bezogen, sondern soll den Leak als inhaltlich falsch bezeichnet haben. Blöd an der Sache: Wir haben keine Ahnung, ob ein Entwickler das wirklich gesagt hat oder was genau gesagt wurde. Anno dazumal kamen uns allerdings ein paar Dinge – wie eine „Xbox One“-Exklusivität mancher Inhalte und die Masse an kleinteiligen Details – komisch vor.

Battlefield-5-screenshot-1

Und was wir davon halten

Hand aufs Herz: Wir sind erst einmal sehr müde von Leaks. Der aktuelle Leak stimmt in zentralen Punkten teilweise damit überein, was im ersten Leak stand; dazu klingt vieles nicht unglaubwürdig, sondern nach einer logischen Weiterentwicklung von Battlefield 4. Doof nur: Wir haben keine Ahnung, ob es sich um mehr als nur einen Fake eines nach Aufmerksamkeit suchenden Trolls handelt. Rein von den Inhalten muss man allerdings sagen: Es klingt rein inhaltlich glaubwürdig. Besonders spannend in diesem Zusammenhang: Speziell mit Final Stand hat man Battlefield 4 in eine futuristischere Richtung entwickelt; sogar ein fliegender und später abstürzender Titan war für eine der Maps einmal geplant, bevor er wegen technischer Limitierungen in der Engine als stabil herumstehendes und im Bau befindliches Objekt in einen Hangar gepackt wurde. Ein Beweis ist das ganz sicher nicht – es passt aber recht gut zu dem angeblichen Bericht. Auch der Umstand, dass quasi keine Texturen vorhanden und alles sehr früh in Entwicklung war, klingt glaubwürdig. Bis es endlich eine offizielle Aussage gibt, bleibt uns aber trotzdem nur ein „Bleibt skpetisch und wartet auf das offizielle Announcement.“ Denn am Ende kann auch ein Troll versuchen, sich eine glaubwürdige Weiterentwicklung von Battlefield 4 zusammenzubasteln und das als Leak zu verkaufen…

Battlefield-5-screenshot-10

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server