Menu

Battlefield 4 – Community Test Environment bekommt keine Updates mehr

battlefield-4-wallpaper-4

Anzeige

Die Frage, wie es mit dem Battlefield 4 Community Test Environment – und damit neuen Prototypen – weitergehen würde, war in letzter Zeit eines der beherrschenden Themen. Nun hat DICE L.A. Producer David Sirland die Antwort: Es wird keine weiteren Updates und Prototypen geben.

Alle noch verfügbaren Inhalte werden allerdings weiterhin im Community Test Environment bleiben; eine Abschaltung der Server ist nicht geplant. Neue Patches und Updates für Battlefield 4 sind damit – selbst wenn Weiterentwicklungen intern bereits implementiert waren– allerdings in weite Ferne gerückt. Angesichts des Umstandes, dass Battlefield 4 über zwei Jahre mit Patches, neuem Content und frischen Features unterstützt wurde und dass Battlefield 5 Ende 2016 erscheinen wird, dürfte das Verständnis dafür allerdings definitiv vorhanden sein.

Was für DICE L.A. als nächstes kommt, ist auch noch unbekannt. Klar ist: Das Team arbeit an neuen Projekten. Von einem eigenen Titel bis hin zum Community Test Environment für Battlefield 5 ist alles denkbar.

battlefield-4-wallpaper-9

8 comments

  1. R3SiD3Nt3 sagt:

    Jo – das war’s mit dem BF4-Support.

    Endlich ein definitives Statement seitens EA/DICE und somit konzentriert man sich mit ziemlicher Gewissheit auf den BF4-Nachfolger, der in ca. 7 Monaten in den Verkaufsregalen stehen wird.

    Auch von meiner Warte aus –> ein fetter Dank an DICE:LA und Visceral bzgl. des BF4-Supports.
    Denn die Arbeit beider Teams war defakto die Rettung für BF4.

  2. ARK0047 sagt:

    Ich verstehe nur nicht, das man vor kurzen noch gesagt hat, das der Support weiter geht ud ständig dieses soon, wie es mit bf4 weiter geht.

    Hat ja nicht nur bei mir so einen Eindruck entstehen lassen, das da noch was kommt.
    Hätten Sie einfach direkt am Anfang des Jahres sagen sollen, das es vorbei ist oder als Sie es wussten.

    Versteht mich nicht falsch, ich bin jetzt nicht sehr enttäuscht oder so, sie haben ja tolle Arbeit geleistet, bf4 ist auf einem sehr guten Niveau.
    Aber isrgendwie ist bei mir so ein fader Beigeschmack.
    Hätten sie direkt reinen Wein eingeschenkt, wäre es vollkommen ok, aber so hat man mal wieder
    wochenlang rumgeiert.
    Nunja- irgendwie Dice typisch halt.^^ Sry, ich weiß auch nicht…..

    Kann mir , das höchstens nur so vorstellen, das EA in letzter Sekunde den Stecker gezogen hat,
    was ja auch vollkommen verständlich ist.
    Bf5 erscheint bald und da solte man jede Ressource dort reinstecken, damit ein ein sauberer Release zustande kommt.

    Oder hat man seitens EA Angst um die Reaktionen der Community hehabt- glaube eh nicht, aber man weiß ja nicht.

    Ich hoffe nur, das Sie nicht bei bf5 auf größere Probleme gestoßen sind- naja wie dem auch sei,
    bf4 ist in einem fast Top Zusatnd, da ist es ok, bin halt nur selbst verwundert.

    • Sir Uruk sagt:

      Ich sage es mal so: Weil es keine CTE-Updates mehr geben wird, bedeutet dasnicht, dass ein neuer Patch oder eine weitere Nacht-Map komplett aus der Welt sind… 🙂

      • ARK0047 sagt:

        ja, das ist klar.
        Habe ich auch erstmal so gedacht, als ich den Tweet gelesen habe. Der David hat sich ja auf die cte bezogen.
        Hmm, das kann natürlich alles bedeuten.
        Noch nen Patch für bf4 oder die 2 Nachtmaps noch.
        Halt nix mehr neues entwickeln, wo es in der cte getestet wird.

        Andererseits kann man dann ja super spekulieren, was so in der Zwischenzeit
        weiter entwickelt worden ist bzw. zu Ende geführt worden ist.

        Aber ich denke nicht, das man es ohne vorher in der cte getestet zu haben
        releasen wird.

        Irgendwie verwirrend, weil man da wirklich viel hinein interpretieren kann und je nach dem wie man es für sich persönlich auslegt.
        Theoretisch kann das ja alles bedeuten.
        Ich bin halt ein Fan von klaren Aussagen.

        Für mich wäre es besser gewesen, wenn man sagt, so das war es mit jeglichen support für bf4, wir konzentrieren uns jetzt voll auf bf5.
        Dann weiß jeder Bescheid und gut ist.
        Aber so, kann halt weiter spekuliert werden und jeder interpretiert was hinein.

        Aber wer weiß, was intern da los ist und vielleicht will man sich was offen lassen.

        Wie gesagt, persönlich habe ich nix gegen , bin mit bf4 sehr zufrieden:)

        • Tarvos sagt:

          Alles hat irgendwann mal ein Ende. Dice LA hat zusammen mit Visceral wundervolle Arbeit mit der Weiterentwicklung von BF4 geleistet. Sogar so gute Arbeit, dass Hardline gegen das ältere BF4 keine Sonne gesehen hat.

          Es könnte zwar noch sein, dass noch ein Patch mit den letzten Inhalten kommt, aber ich glaube nicht so recht dran. Ich habe mir schon gedacht, dass es langsam zu Ende geht. Immerhin steht ein neues Spiel an.

          Ich würde mich freuen, wenn die Zyklen der Reihe insgesamt länger würden. Nachdem Hardline auf lange Sicht eher auf die Nase geflogen ist, wäre ich stark dafür wirklich nur alle 2-3 Jahre ein Spiel zu veröffentlichen und stattdessen einfach länger mit allem drum und dran zu supporten.

    • HAse_ONE sagt:

      ICh kann mir ganz gut vorstellen, dass die Entwickler selbst schon noch gerne weiter gemacht hätten, aber EA jetzt dann mal gemeint hat „hey in 7-8 Monaten muss BF5 fertig sein“ und möchte wahrscheinlich einen Launch wie bei BF4 nicht wiederholen also lassen sie DICE LA jetzt mit an BF5 arbeiten.

      Man weis ja nicht wirklich was so neues kommt. Wahrscheinlich wurde Frostbyte wieder ein gutes Stück aufgebohrt, was ja oft mit nem BF Release kommt, was dann auch viel Arbeit und Bugfixing verursacht

  3. The-Evil-GER sagt:

    Wäe aber schon schön wenn die 2 Nachtmaps noch kommen würden!

1 Pings/Trackbacks for "Battlefield 4 – Community Test Environment bekommt keine Updates mehr"
  1. […] Wir fragen uns, ob DICE sich eventuell etwas übernommen hat – ein Gedanke, der angesichts des Endes des Community Test Environments von Battlefield 4und von ganzen drei veröffentlichten Vollpreisspielen innerhalb von maximal 13 Monaten vermutlich […]

Schreibe einen Kommentar