Menu

Battlefield 5 – Inhouse: Was man in Bezug auf Support, DLCs und kostenlose Inhalte erwarten darf

Battlefield-5-screenshot-2

Anzeige

Noch ist zu Battlefield 5 wenig mehr bekannt, als dass der Militär-Shooter vor Weihnachten erscheinen soll. Angesichts des Umstandes, dass wir zu Setting, Gameplay und Co. natürlich kaum Ahnung haben, haben wir für heute einen ganz besonderen Artikel: Wir schauen uns an, was man in Bezug auf Support, DLCs und natürlich die kostenlosen Inhalte erwarten kann. Woher wir unsere Informationen nehmen? Ganz einfach: Wir haben uns etwas genauer angeschaut, was EA in den letzten Jahren alles angestellt hat…

Season Pass – Ist dabei

Was für Fans der kostenlose Inhalt für Battlefield, Plants versus Zombies oder Titanfall ist, das ist für EA der Season Pass oder Premium. Ein entsprechendes Angebot gehört bei quasi jedem großen Titel unserer Zeit zum guten Ton, solange es irgendwo Sinn macht, neue Inhalte zu liefern. Egal on Call of Duty, Fallout 4, The Division oder The Witcher 3 – man muss lange suchen, bis man einen Blockbuster ohne Season Pass findet. Speziell bei erfolgreichen Multiplayer-Shootern kann man gefahrlos mittelgroße Geldmengen verwetten, dass ein Season Pass kommt. Über die Inhalte, die man dann für sein Geld bekommt, kann man sich dann gerade bei Battlefield nicht ernsthaft beschweren – die Erweiterungen haben in den letzten Jahren für Battlefield 3, Battlefield 4 und Battlefield Hardline mehr als genug neue Inhalte mitgebracht und waren auch in Bezug auf die Qualität weit entfernt von jedweder Kritik. Bei einigen Spielen verzichtet EA übrigens auf kostenpflichtige DLCs und setzt voll und ganz auf kostenlose Erweiterungen (Need for Speed) und eventuell Mikrotransaktionen (Plants versus Zombies: Garden Warfare 1 und 2).

Kostenlose Inhalte – Gehören dazu

In der Vorstellung nicht weniger Fans ist EA ein Publisher, der generell nichts kostenlos veröffentlicht. Die Wahrheit sieht allerdings anders aus: Jeder Titel (abseits von Sportspielen), der seit Anfang 2014 veröffentlicht wurde, hat kostenlose Inhalte bekommen. Seien es neue Maps und Waffen für Battlefield 4 oder Battlefield Hardline, frische Fahrzeuge und Events für Need for Speed, neue Maps für Star Wars Battlefront, ein Coop-Modus und später noch gleich der ganze Season Pass für Titanfall – was kostenlose Inhalte nach Launch angeht, gibt es aktuell wohl keinen großen Publisher, der durch die Bank bei seinen Spielen diesbezüglich mehr tut. Für Battlefield 5 gehen wir fast sicher davon aus, dass DICE und EA den eingeschlagenen Weg weiter gehen werden. Die Vorteile sind meistens riesig: Die Spielerzahlen profitieren davon deutlich, es gibt positive Nachrichten und glückliche Fans.

star-wars-battlefront-screenshots-59

Ein umfassender Support inklusive Community Test Environment – Ist wohl dabei

Es ist ein trauriger Zufall, dass wir diesen Artikel schreiben, nachdem DICE L.A. vor zwei Tagen angekündigt hat, dass das Battlefield 4 Community Test Environment keine Updates mehr bekommen wird. Trotzdem gehen wir davon aus, dass auch Battlefield 5 ein entsprechendes Programm bekommen wird: Die Menge an wertvollem Feedback und die schiere Masse an Verbesserungen im Zeitraum von über eineinhalb Jahren im Falle von Battlefield 4 sprechen eine eindeutige Sprache. Netcode, Sound, Animationen, Rush-Layouts, Balance, HUD – die Liste an Verbesserungen ist lang und beeindruckend. Natürlich wird Battlefield 5 auf all diesen Verbesserungen und neuen Standards aufbauen; wir gehen aber auch von einem umfassenden Support aus. Die Vorteile für die Entwickler rund um Feedback, Ideen und Testmöglichkeiten sind einfach zu groß, als dass man darauf verzichten würde.

Mikrotransaktionen – Sind denkbar

Abseits von kostenlosen Inhalten und Season Passes gibt es eine weitere Konstante in den meisten EA-Spielen: Mikrotransaktionen. Dabei handelt es sich normalerweise um Shortcuts: Anstatt ein paar Stunden zu spielen, um alle Unlocks einer Klasse zu bekommen, kann man auch ein paar Euro hinlegen; auch ein Battlepack, ein paar Coins für Garden Warfare oder FIFA Ultimate Points sind für Echtgeld verfügbar. Wichtig ist dabei – zumindest bisher… – dass die Unlocks auch ohne großen Aufwand erspielbar sind und der Echtgeldeinsatz nur eine Option ist, um ohne Aufwand an die Unlocks zu kommen. (Anmerkung: Dass wir das dezent sinnlos finden, müssen wir kaum erwähnen. Es funktioniert aber anscheinend sehr gut.)

Battlefield-5-screenshot-1

12 comments

  1. Tarvos sagt:

    Schlussendlich ist das DLC-Konzept von Battlefield nicht wirklich perfekt. Man mag zwar etwsa für sein Geld bekommen, aber die ziemlich aggressive Aufspaltung der Community bleibt nicht wegdiskutierbar. Allerdings habe ich auch keine Patentlösung parat. Feststeht, dass die Publisher keine Entwicklung von content in dem Umfang zulassen werden, wenn es keinen Geldanreiz gibt…

    • Sir Uruk sagt:

      Dass die Community durch DLCs gespalen wird, stimmt leider. Dummerweise gibt es keine gute Lösung. Mann könnte was wie Rainbow Six versuchen – aber da gibt es im Jahr nur 4 neue Maps und keine 20 wie bei Battlefield. Man könnte es mit verschiedenen Settings versuchen bei BC2 Vietnam, aber auch da wird die Community ja gespalten.

      Es ist auch ein riesiger Aufwand, so viele Maps zu produzieren. Und den Aufwand will man sich eben auch bezahlen lassen – am Ende arbeiten ja an einem BF4 Premium Programm mindestens so viele Leute wie an einem Titanfall, was als Vollpreistitel rausgekommen ist…;)

      • rv112 sagt:

        Mann könnte Leute die mit einem Freund in ein Spiel joinen die Maps spielen lassen, ohne dass sie sie haben. Entweder für eine gewisse Zeit oder ohne Punkte dafür.
        Wenn die Maps was taugen werden diese Leute sie sich evtl. holen. Hierfür muss man allerdings gute Arbeit abliefern bevor man Geld bekommt vom jeweiligen Kunden.

        • Sir Uruk sagt:

          Ich glaube nicht, dass man bei Battlefield-DLCs ein Problem mit der DLC-Mapqualität hat. Das wäre zwar eine mögliche Strategie, ist aber angesichts des Aufwands für die neuen Maps nur schwer vorstellbar. Am Ende will EA ja auch dafür bezahlt werden, wenn sie so viele wirklich neue Elemente erstellen. 🙂

          • rv112 sagt:

            Das mag für die technische Qualität zutreffen, aber nicht für die Spielerische. Es ist bei jedem BF so dass die DLC Maps zu Beginn viel gespielt werden und nach einigen Wochen/Monate kaum mehr.
            Air Superiority was in BF4 ja DLC ist, ist z.B. tot. Um da Leute am Ball zu halten, müssen die Maps mehr bieten als schöne Texturen.
            Meine Verlobte wollte als Neueinsteiger in BF4 Premium nachkaufen (EA Access), aber für 40 Euro und dafür kaum Server mit DLC Maps?
            Ihr bleibt dennoch kaum was anderes übrigig wenn sie auf alle Server kommen will wo ich auch bin.

          • Sir Uruk sagt:

            Spielerisch sind die meisten DLCs doch auch gelungen. Was die neuen Modi angeh, bin ich aber bei dir – da hat nicht alles überlebt. Air Superiority hat es schon in BF3 schwer gehabt und ist in BF4 generell durch die Balance-Probleme/Fails zum Untergang verurteilt gewesen. Wobei die anderen Modi /Capture the Flag, Carrier Assault und Chainlink noch ganz aktiv sind.

            Man kauft sich die DLCs aber auch oft für die Maps. Und da sieht es wirklich gut aus, weil man wirklich jede Map aktiv gespielt findet. Oder habe ich da irgendwas übersehen? 🙂

          • ARK0047 sagt:

            Air Supority hat definitiv eine community in bf4.
            Eine kleine, aber sie ist da.
            Problem bei der Sache ist, das dort nur Liebhaber und somit meistens Pros spielen und Anfänger gnadenlos fertig machen.
            Habe es am eigenen Leibe gespürt, aber nicht aufgegeben.
            Wenn man dann eingermaßen dann klar kommt, dann macht es Spaß.

            Habe auch schon sehr ogt mitbelommen, das Anfänger schnell vom Server weg sind, weil es so kein Spaß macht ständig von Pros erledigt zu werden.

            Aber ja, jetzt sind nicht mehr viel aktive Server da, war aber mal anders.

            Ich liebe Air suporiy, sowohl im heli als auch im jet.
            Dadurch bin ich eigentlich erst gut geworden mit jets.

            Zu den Dlcs kann ich nur sagen, das man für sein Geld schon ziemlich viel bekommt, mehr wie im Hauptspile selbst.
            Und schlechte KArten gibts eigentlich nicht.

            Aber diese Diskussion hatten wir schon so oft.

  2. R3SiD3Nt3 sagt:

    BF2016 (BF5)-Support –> das es eine BF5-CTE geben wird ist aus meiner Sicht klar.

    DLC’s –> was dem Einen schmeckt mag der Nächste nicht – die perfekte Lösung wird es nie geben.
    EA ist ein börsennotiertes Unternehmen – da wollen die Aktionäre nachmittags um 4 keinen Kaffee oder Kuchen –> sondern Rendite.
    Wer also alle Karten spielen will, der muss via Premium in die Tasche greifen.

    Kostenlose Inhalte –> abwarten und Tee trinken.

  3. playless sagt:

    Berichtet ihr eigentlich noch über Shooter generell?
    Planetside 2 bekommt demnächst ein Update und ein komplett neues Meta. Man kann Ressourcen abbauen im Command&Conquer Style und Basen errichten. So wie das aussieht könnte es das gigantischste werden was die Shooterwelt jemals erlebt hat, zumindest wird es Planetside frischen Wind einhauchen, lohnt sich aktuell also mehr denn je einzusteigen.

    Ich spiel TR auf Miller im Outfit BRTD (Better Red Than Dead) englischsprachig, gutes deutsches Outfit ist Ruffnex (RNX) und wer nicht soviel Tiefgang will geht zu ELME welches das grösste Outfit auf TR Miller ist aber die setzen mehr auf Masse statt Klasse und Zergen (kommt von den Starcraft Zergs) meistens, heisst sie rennen mit 100 Mann solange in eine Gegnerbase bis sie irgendwann durch sind.

    Wir sind immer so 10-30 Mann im Speak (geht sehr geordnet zu) und aufgrund erfahrener Leader machts auch einfach Spass weil sie wissen wie man strategisch gut operiert. Wann man wo spawnt/sammelt, wann und wo verteidigt wird, wann man ne Fahrzeug Offensive startet, ne Base nur belagert, usw.

    Hier was über den neuen Patch: http://www.youtube.com/watch?v=P4ulWRtFsnc

    Macht einfach Laune mit 10 Panzern, 5 leichten Panzern, 3 Reperatur Sunderer, 2 Ammo Sunderer ein Teil einer gigantisch effektiven Offensive zu sein oder einfach mal mit 100 Mann ein Biolab zergen. Oft ist dein eigenes Squad (mit echten Befehlen und Strategien) schon so gross wie 2 volle 64 Server. Trupps sind dann in 4 Platoons aufgeteilt.
    So 1x die Woche gibts auch grössere Events wo sich die grossen bekannten Outfits auch noch untereinander abstimmen.

    Die Gegner machen das halt auch. Wenn man paarmal am Stück von nem KOTV (Keeper of the Void) Gegner gekillt wurde, weiss man, dass gerade eines der Top3 VANU Outfits diese Base halten will. Dann gehts oft auch um die Ehre xD.

    Für Flieger gibts auch Outfits die sich auf Air spezialisiert haben. Sieht so episch aus (und ist leicht imba) wenn plötzlich am Himmel 2 Galaxys, 5 Valkyren und 20 Moskitos fliegen wie ein Bienenschwarm.

    Wollt ich nur mal als Empfehlung da lassen. Spiels seit paar Wochen wieder. Man sollte sich auf jeden Fall in einem erfarenem grossen Outfit bewerben (Outfits sind quasi Clans). Gute Leader, Waypoints, Befehle, Sammelpunkte usw machen das Spiel erst richtig nice!

    Letztens erst, wir waren eingekesselt im Spawnroom, zahlenmässig weit unterlegen. Unser Leader gibt an jeder der sich einen Mech leisten kann spawnt jetzt einen und wartet und der Rest spawnt als Engi zum reparieren. Das ganze auch noch in den Umgebungsvoice gesagt, dass randoms auch noch mitmachen. Und dann wait for it, wait for it, … über eine Minute warten wir im Spawnroom bis plötzlich alles losschreit im Umgebungsvoice und rausrennt.
    Als wir dann mit 20 Mechs und 30 Engineers gleichzeitig aus Spawnroom gestürmt sind haben wie ganze Base in einem Rush zurückgeholt. Einfach episch sowas!

    Wie läufts so im Battlefield?

    • Sir Uruk sagt:

      Welcome back! 🙂

      Also: Über Planetside berichten wir aktuell nicht. Aber wenn sowas cool Klingendes kommt, machen wir das doch mal just for fun und als Test, inwieweit die Leser das annehmen. Hättestd u vielleicht noch einen Link, hinter dem sich eine Übersicht und ein paar coole Screens verstecken? (Und wenn du Bock hättest, dann könntest du auch selber was schreiben. Wir suchen immer Redakteure… #HintHint)

      • playless sagt:

        War nie weg, nur der Rhytmus in dem ich reinschaue ist langsamer geworden.

        Wie viele hier haben PS2 denn mal ausprobiert? Teile das hier nur aus dem Grund weil ich persönlich als uralter Battlefielder der seit BF3 leider nichts mehr mit der Serie anfangen konnte, das Battlefield Feeling nicht mehr gespürt habe, in Planetside mein lang ersehntes Battlefield 2143 gefunden habe.

        Selbst schon mal ausprobiert?
        Habs selbst über Jahre nicht gespielt, mittlerweile ist die Performance aber so gut, dass keiner meiner Kollegen noch Probleme hat wie damals, war der Hauptgrund warums ausging.

      • playless sagt:

        http://steamcommunity.com/app/218230/screenshots/

        Steam Community Screenshots,

        aber Übersicht ist ein weitreichernder Begriff.

Schreibe einen Kommentar