Menu

Battlefield 5 – Plattformen, Assignments, Netcode, Veteranen und Co.

Battlefield-5-teamwork-screenshot-16

Anzeige

Eine offizielle Ankündigung zu Battlefield 5 sucht man zwar immer noch vergebens; auf Twitter unterhält sich DICE L.A. Producer David Sirland aber seit längerer Zeit mal wieder etwas mehr mit den Fans. Die Themen: Herausforderungen und Belohnungen, Plattformen, Netcode, Aim Assist für Konsolen, Skill, Ankündigungen und all die anderen Themen, die sich mehr oder weniger als hardcore bezeichnende Spieler auf allen Plattformen auf die Fahnen geschrieben haben. Und nachdem wir uns zuletzt um einen Rückblick auf die vielen tollen Qualitäten von Battlefield Bad Company 2 gekümmert haben, haben wir heute nur zu gerne eine Zusammenfassung aller Twitter-Infos. (Außerdem dabei: halbe Bandwurmsätze und mindestens ein Hashtag. #YOLO)

Battlefield-5-screenshot-1

Limitierte Anzahl Plattformen

Wenn es nach dem Producer geht, dann wird keine große Serie dieses Jahr auf allen fünf großen Plattformen erscheinen. Viel deutlicher kann man wohl nicht andeuten, dass Battlefield 5 die alte Konsolengeneration erstmals in der Serienhistorie auslässt. (Natürlich ist das nur dann eine große Nachricht, wenn man nicht mitbekommen hat, dass die von DICE entwickelten Star Wars Battlefront und Mirror’s Edge Catalyst Xbox360 und Playstation 3 auch auslassen.) Wir notieren uns also einfach mal: Falls jemand noch glaubt, dass das neue Battlefield auf Xbox360 oder Playstation 3 auftaucht und damit Limitierungen für Maps und Co. mitbringt, den laden wir zu einer Wette (Einsatz: ein Fass Whiskey) ein.

Skill, Casual und Anspruch

Die großen Wörter Skill, Anspruch und Casual werden bei Battlefield seit langer Zeit durch die Manege getrieben; die Theorie, dass die letzten Serienvertreter weniger anspruchsvoll geworden sind, wird auch immer wieder vertreten. (Anmerkung: Wir haben dazu offiziell keine echte Meinung. Vielleicht schreiben wir mal einen Artikel dazu und befragen euch alle. #Dislcaimer™) Die Entwickler bei DICE L.A. sehen das Thema allerdings nicht ganz so eng wie einige alte Fans: Skill, Anspruch und Zugänglichkeit müssen sich nicht widersprechen. Der Trick sei es, die Balance zwischen diesen beiden Dingen richtig hinzubekommen und ein zugängliches Spiel zu entwickeln, dass trotzdem anspruchsvoll ist und erfahrene Spieler belohnt. Reine Casual-Titel seien allerdings natürlich eine wirklich schlechte Sache.

battlefield-bad-company-3-screenshots-3

Das Thema Battlefield-Enthüllung

In den letzten Jahren wurde der neue Battlefield-Titel immer im März enthüllt. Auf die Frage, wo die „Battlefield 5“-Enthüllung denn bleibt, hat der Producer nur einen kleinen Satz: Vielleicht sei dieses Jahr einfach alles besonders. Dem geneigten und geduldig wartenden Fan bringt das natürlich nicht so viel. Und so warten wir weiterhin ganz geduldig und leiden weiter vor uns hin. (Und schreiben vielleicht mal wieder eine Nachricht mit dem Inhalt, dass es nichts Neues gibt.)

Ein echtes Sequel für Battlefield 2

„Battlefield 2“-Fans wünschen sich immer noch ein „echtes“ Sequel zu Battlefield 2 inklusive langsamen Gameplay und Co. Ob es ein entsprechendes Spiel jemals geben werde, will der Producer aber nicht beantworten. Man werde die Antwort auf diese Frage aber später im Jahr bekommen

Assignments sollen das Gameplay besser unterstützen

Assignments sollen in Zukunft das Gameplay besser unterstützen. Abseits einiger weniger  ernster Assignments müsse die Aufgabe der Entwickler darin liegen, die Spieler auch über Auszeichnungen und Herausforderungen dazu zu bringen, das Spiel so zu spielen, wie es gespielt werden soll. Außerdem entschuldigen sich die Devs ganz nebenbei für das Assignments aus Battlefield 4, für das man auf dem höchsten Turm landen und Scharfschützen-Abschüsse erzielen musste…

battlefield-bad-company-3-screenshots-5

Netcode mit immer 60 Hertz

Die Lösung für quasi alle noch bestehenden „Battlefield 4“-Probleme ist es laut den Devs, die Server immer mit 60 Hertz laufen zu lassen. Auch für die Zukunft sei das die perfekte Lösung – Fans eines möglichst schnellen und guten Netcodes in Battlefield 5 düfen also Hoffnung schöpfen. Offiziell bestätigt ist die offizielle Tickrate von Battlefield 5 übrigens noch nicht; wir gehen aber gant stark davon aus, dass die Verbesserungen aus Battlefield 4 allesamt genutzt werden dürften.

Eine Frage der Aim Assists

Das Thema Aim Assist ist speziell bei Battlefield 4 auf den Konsolen nie so ganz  zur allseitigen Befriedigung gelöst worden. So negativ wie einige Spieler wollen die Devs das Thema aber nicht sehen: Das System habe die Aufgabe, Einsteigern unter die Arme zu greifen, ohne wirklich gute Spieler zu stören. Das bekomme die aktuelle Version verhältnismäßig gut hin, obwohl natürlich noch Raum für Verbesserungen da sein. Auch in Zukunft soll dieses Motto gelten.

Battlefield-5-screenshot-3

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server