Menu

EA – Wird ab 2017 bekannte Serien zurückbringen

medal-of-honor-2010-screenshots-1

Anzeige

Es ist kein Geheimnis, dass EA abseits von Battlefield 1, FIFA, Mass Effect und Co. einen ganzen Stapel Rechte an teils heißgeliebten Serien besitzt. Viele dieser alten Franchises sind im Lauf der Jahre eingestellt worden, weil sie entweder nicht erfolgreich genug waren oder weil man schlicht und ergreifend nicht die Entwicklerkapazitäten hatte. Alteingesessene Fans dürfen sich jetzt allerdings freuen: Wie EA Investoren angekündigt hat, will man ab frühestens 2017 diverse ncht näher benannte eingestellten Serien zurückbringen.

mercenaries-2-screenshots-1

Allzu überraschend kommt das nicht: Viele Entwickler bringen aktuell alte Serien zurück; in Hollywood und für TV-Serien boomt das Konzept von Remakes, Neuauflagen und Reboots natürlich auch. Die Entscheidung von EA liegt also voll im Trend. Ebenso groß wie die Bandbreite der Remakes ist allerdings auch die Bandbreite an Ergebnissen und Fan-Meinungen: Von Begeisterung bis hin zum nackten Hass wegen Moderinisierungen gibt es alles zu sehen und zu lesen. Zuletzt ist Doom als Reboot erschienen, das bekanntlich Fans gespalten hat.

command_and_conquer_free_to_play.0

EA hat natürlich einen Haufen Serien, die auch heute noch viele Fans haben, die sich neue Teile wünschen. Sei es Medal of Honor, Command and Conquer, Knights of the Old Republic, Dead Space, Burnout oder Mercenaries – es gibt viele aktuell ruhende Franchises. Und während wir uns natürlich auf neue Titel unserer Lieblingsserien freuen, fragen wir uns unwillkürlich ein Stück weit, inwieweit EA den Geschmack der alten Fans treffen wird. Speziell als Battlefield-Fans kennen wir uns mit enttäuschten Erwartungen und Ansprüchen von Fans der ersten Stunde ja nur zu gut aus…

battlefield-1-screenshots-4

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server