Menu

Battlefield 1 – 60 Hertz Tickrate sind der neue Netcode-Standard, Framerate & Mehr

Battlefield1-multiplayer-screenshots-8

Anzeige

Vor ein paar Tagen haben wir darüber berichtet, dass Battlefield 1 auf dem „EA Play“-Event mit einer Tickrate von 60 Hertz lief. Nun wurde ganz offiziell das bestätigt, was sich viele Spieler gewünscht und einige schon vermutet hatten: Battlefield 1 wird den Standard von 30 Hertz beim Netcode in die Wüste schicken und 60 Hertz als neuen Standard nutzen. Alle Netcode-Verbesserungen von Battlefield 4 und Battlefield Hardline stecken dazu auch – fast schon logischerweise… – in dem im Oktober erscheinenden Battlefield. Eine höhere Tickrate ist auf dem PC also wohl auch im Bereich des Möglichen.

Battlefield1-multiplayer-screenshots-3

Die Tickrate hat dazu auch noch einen kleinen spannenden Nebeneffekt: Es macht keinen Sinn, eine Tickrate zu haben, die höher als die Framerate ist, weil man trotz steigender Anforderungen keinen sichtbaren oder spürbaren Gewinn hat. Konsoleros dürfen also eine Framerate von 60 Hertz als bestätigt ansehen.

Battlefield1-multiplayer-screenshots-2

Wer sich übrigens fragt, was die Tickrate ist: Hierbei handelt es sich um die Rate, in der der Server Updates an die Spieler sendet. Je höher diese Rate ist, desto weniger Probleme mit Laggs, herumwarpenden Spielern und komischen Situationen erlebt man. Tests von Battlefield 4 mit dem aktuellen Netcode haben übrigens gezeigt, dass sich der Shooter trotz Fahrzeugen, Zerstörung, 64 Spielern und Co. nicht hinter Titeln wie Counterstrike verstecken muss. Oder anders gesagt: Battlefield 1 dürfte beim Netcode allen anderen aktuellen großen Multiplayer-Shootern überlegen oder zumindest ebenbürtig (Counterstrike) sein.

Battlefield1-multiplayer-screenshots-1

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server