Menu

Battlefield 1 – Der Netcode ist noch besser geworden

battlefield-1-screenshots-4

Anzeige

Gestern wurde bekannt, dass Battlefield 1 standardmäßig mit einer Tickrate von 60 Hertz laufen soll. Das ist an sich natürlich schon einmal eine gute Nachricht – die aktuelle Version des Netcodes in Battlefield 4 und Battlefield Hardline lässt kaum etwas zu wünschen übrig; ganz perfekt ist aber auch hier nicht alles. Da kommt die Nachricht, dass DICE – natürlich… – weiter am Netcode für Battlefield 1 feilt, die Technik deutlich verbessert und die Verzögerung beispielsweise um 15 Prozent reduziert hat, gar nicht ungelegen.

Battlefield1-multiplayer-screenshots-7

Zum Hintergrund: Das Spielerlebnis hängt nicht nur von der Tickrate (bestimmt, wie oft der Server Informationen an den Spieler sendet) und dem Server (Serverauslastung und die Entfernung von uns bestimmen die Verzögerung) ab – auch die eingesetzte Netcode-Technik kann die Verzögerung erhöhen. Den schon sehr flotten Netcode aus Battlefield 4 und Battlefield Hardline weiter zu verbessern, klingt auf jeden Fall danach, dass man sich bei DICE nicht auf den Lorbeeren ausruht, sondern weiter arbeitet. (Was mehr als nur etwas gut ist – vor dem Launch von Battlefield 4 wurde beispielsweise nur wenig in diese Richtung getan, was dank der Launch-Probleme die Gaming-Welt mit niemals endenden Diskussionen zur Netcode-Qualität beglückt hat.) Wie gut die Technik am Ende aber wirklich ist, werden wir natürlich erst in der Beta erleben.

Battlefield1-multiplayer-screenshots-5

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server