Menu

Battlefield 1 – DDoS-Attacke auf Server wohl abgesagt: Script-Kiddies verhaftet & angeklagt

battlefield-1-giants-shadow-free-dlc-screenshots-1

Anzeige

Vor ein paar Wochen hat eine als PoodleCorp bekannte Gruppe von Script-Usern angekündigt, die Server von Battlefield 1 zum Start lahmzulegen. Bereits zum Beta-Start hatte die Gruppierung die Server bekanntlich zeitweilig in die Knie gezwungen – ein Umstand, der für viel Frust bei den Spielern sorgte und zumindest Sorgen für den Launch verursachte. Nun scheint die große DDoS-Attacke zum Launch allerdings Geschichte zu sein: Zwei Mitglieder wurden im Rahmen einer internationalen Ermittlung festgenommen und angeklagt. Ihnen drohen nun bis zu zehn Jahre Haft.

battlefield-1-sinai-desert-beta-wallpaper-15

Die Übeltäter sind beide 19 Jahre alt und stammen aus Chicago und den Niederlanden. (Holland ist ja nicht viel mehr als eine Stadt, also warum den Stadtnamen dazutippen…) Abseits von PoodleCorp waren beide auch im Lizard Squad aktiv, das zuletzt mit mietbarem Telefonterror auf sich aufmerksam machte. Beide Angeklagten dürfen bis zur Urteilsverkündungauf freiem Fuß bleiben und bei ihren Eltern leben, dabei aber keine Computer benutzen oder ins Internet gehen. Bis auf viel zu viele Spieler und zusammenbrechende Server scheint jetzt also nichts mehr den Spielspaß zum Launch von Battlefield 1 zu gefährden…

(Terrence Antonio James / Chicago Tribune)

(Pic by Terrence Antonio James / Chicago Tribune)

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server