Menu

Battlefield 1 – Gameplay-Videos: Schlachtschiffe, Mörser & Operationen

battlefield-1origin-access-screenshots-3

Anzeige

Auf EA und Origin Access kann Battlefield 1 schon gezockt werden und DICE hat zur Feier des Tages Youtubern erlaubt, massenhaft Gameplay vom letzten Capture-Event zu veröffentlichen. Wie sich das gehört stecken in dem Material natürlich tonnenweise Informationen zu den Waffen, den Maps, den Fahrzeugen und den Modi – abseits davon, dass ihr viel auf die Augen bekommt, gibt es also natürlich auch eine Tonne Informationen in der tollen Übersicht. Have fun!

battlefield-1-early-access-screenshots-8

Operationen

Der Operations-Modus wird generell als Mix aus Rush und Conquest beschrieben. Die Runden sind allerdings recht lang.

  • Angriff und Verteidigung: Eine Seite greift an, die andere verteidigt – so weit, so einfach. Es gibt übrigens die Option, mit 40 oder mit 64 Spielern zu spielen.
  • Map um Map: Jede Operation besteht aus mehreren Maps, die man nacheinander spielt.
  • Flaggen einnehmen: Jede Map ist in einzelne Zonen ingeteilt. Die Angreifer müssen in einer Zone alle Flaggen einnehmen, um zur nächsten Zone zu gelangen, bevor sie – ganz wie im Rush-Modus – zu oft draufgehen. Wie im Conqust-Modus kann eine eroberte Flagge allerdings auch zurückerobert werden. Je nach Map und Situation gibt es ein bis drei Flaggen im Sektor.
  • Neuer Versuch: Wenn man einen Sektor nicht knackt, dann ist das Match noch nicht beendet, weil nun Verstärkung ins Spiel kommt. Zwei oder drei mal kann sich das wiederholen. Mit der Verstärkung taucht auch ein mächtiger Behemoth auf.
  • Belohnung für gutes Zocken: Wer gut verteidigt oder angreift bekommt immer einen Multipler, selbst wenn man nicht gewinnen sollte…

 

Swag ’n‘ Stuff

Wir haben coole Dinge gesehen…

  • Schlachtschiff: Das Schlachtschiff ist genau das, was der Name vermuten lässt – groß, schwer, schwerfällig, im Wasser zu finden (#CaptainObvious) und mit mächtigen Geschützen ausgestattet. Gegen Torpedos sieht man aber kaum Land. Das Schlachtschiff wird logischerweise komplett von den Spielern kontrolliert.
  • Mörser: Der Mörser vom Support spielt sich ähnlich wie in älteren Teilen: Man platziert ihn und zielt auf der Mini-Map. Neu ist der Umstand, dass eine Kamera nun der Mörsergranate folgt und einem so einen netten Überblick über das Schlachtfeld verschafft. Viel Schaden macht man dafür dann natürlich nicht. Es gibt übrigens die Airburst- und die „High Explosion“-Version – letztere ist gut gegen Fahrzeuge.
  • Minen: Der Support bekommt Minen mit einem Timer, die etwas an C4 erinnern. Gegen Fahrzeuge hat der LMG-Mann jetzt also wie versprochen eine bessere Chance als noch in der Beta.
  • Reparatur: Der Support kann Fahrzeuge nun mit einem Schraubenschlüssel reparieren.

 

  • Recon mit Mine: Die Tretmine wurde dem Support weggenommen und dafür dem Recon gegeben.
  • Schild: Der Recon bekommt einen kleinen platzierbaren Schild. Wer will, feuert durch das Loch und hat damit etwas mehr Deckung.
  • Falsche Köpfe: Es gibt falsche Köpfe für den Recon, die sogar das berüchtigte Zielfernrohrfunkeln haben. Schießt ein Gegner darauf, wird er für alle inklusive 3D-Spotting markiert.
  • Neue Eliteklasse: Es gibt eine neue Eliteklasse. Die ist auch gepanzert und nutzt dazu ein SMG mit zwei Magazinen und zwei Läufen und hat damit eine extrem hohen Feuerrate.
  • Attack Boats: Die Attack Boats haben nicht nur normale Geschütze, sondern auch Torpedos.
  • Tote Feinde: Erledigte Feinde werden nun auf der Mini-Map markiert.
  • Revive-Timer: Die Anzeige, wie lange man jemanden wiederbeleben kann, ist wieder im Spiel.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server