Menu

Battlefield 1 – DDoS-Attack legt massig Dienste lahm; auch Battlefield 1 betroffen

battlefield-1-launch-4k-screenshots-1

Die Hoffnungen auf Spielspaß am Abend in Battlefield 1 zum Launch dürfte der eine oder andere Spieler schon begraben haben. Schuld ist allerdings nicht Publisher EA oder Entwickler DICE, sondern eine gigantische DDoS-Attacke, die nicht nur Battlefield betrifft, sondern auch noch zahllose andere Dienste, Websites und Dienste für kürzere oder längere Zeit ausgeknockt hat. Betroffen waren – und sind… – unter anderem Spotify, Amazon, Reddit, Twitter, SoundCloud und viele mehr.

battlefield-1-launch-4k-screenshots-7

Die Ursache für den gigantischen Ausfall: Die DDoS-Attacke richtet sich gegen eine quasi unbekannte Firma namens Dyn, die als DNS-Provider dafür verantworlich ist, dass normale Web-Adressen in von Maschinen les- und damit auffindbare Form gebracht werden. Oder anders gesagt: Die Server an sich sind da und laufen auch, aber man kann sie dank der DDoS-Attacke leider nicht finden. Da speziell Amazon Server für das Backend von EA bereitstellt, dürfte das eine oder andere Problem in Battlefield 1 damit geklärt sein. Auch der quasi komplette Ausfall auf der Playstation 4 von PSN und auch von Battlefield 1 hängt damit zusammen.

battlefield-1-launch-4k-screenshots-3

Nachdem die erste Attacke in den frühen Morgenstunden an der Ostküste stattfand und die meisten Server wieder erreichbar waren, hat nun eine zweite Attacke begonnen. Als Resultat darauf hat  Homeland Security angekündigt, die Attacken zu untersuchen. Und wir sind ein kleines bisschen fassungslos…

battlefield-1-early-access-screenshots-21

SirUruk
Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

Galerie