Menu

Call of Duty – Wird ein aktuelles oder Odschool-Setting angeteasert?

Anzeige

Wenn man sich anschaut, warum Call of Duty: Infinite Warfare bei vielen Spielern nicht gerade gut angekommen ist, dann landet man – abseits von diversen Macken und der Optik – recht flott beim Setting, das dem Titel von Beginn an wie ein Klotz am Bein hing. Zwei Entwickler-Tweets zum neuen Jahr von Sledgehammer Games – die dieses Jahr auf jeden Fall für das neue Call of Duty verantwortlich sind… – haben nun dafür gesorgt, dass Fans spekulieren, ob die Entwickler das Setting angeteasert haben. Beide Hinweise zeigen auf jeden Fall nicht in die Zukunft: Das Bild eines M1911-Colts ist auf jeden Fall eindeutig – die Waffe wurde im Ersten und Zweiten Weltkrieg sowie im Koreakrieg und Vietnam genutzt.

Der zweite Neujahrsgruß mit dem von 2.500 herunterzählenden Schloss ist da schon weniger eindeutig. Zum Schluss des Videos gibt es dann einen Glockenschlag, der diverse Spieler an Big Ben erinnert. Was das heißt? Keine Ahnung. Aber bereits zwei Monate nach dem Release des ungeliebten Infinite Warfare wird spekuliert, ob das neue Call of Duty in die Vergangenheit oder zumindest aktuelle Zeiten zurückgeht. Zeit wäre es nach gefühlt fünf oder sechs Ablegern mit  futuristischen Settings allemal…

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server