Menu

Battlefield 1 – Platoons, Teamplay, Clans, Hardcore, Studios, eSports, Browser & Mehr

Anzeige

Mit dem Community Test Environment für Battlefield 1 hat DICE bekanntlich eine tolle Möglichkeit, um neue Dinge auszuprobieren, direktes Feedback von der Community zu bekommen und – wie bereits im Fall von Battlefield 4 und auch Battlefield Hardline geschehen… – dafür zu sorgen, dass der aktuelle Serienteil möglichst gut ist. Obwohl die Anmeldung aktuell immer noch nicht möglich ist, haben die Entwickler natürlich große Pläne und auf Twitter sowie Reddit die eine oder andere Sache erzählt. Die Kurzform: Teamplay, Competitive Gaming, Platoons, Hardcore und Co. sollen bald mit eigenen Initiativen verbessert werden.

  • Bessere Performance: Spieler berichten davon, dass die Performance des Community Test Environments – das in etwa mit der Februar-Version von Battlefield 1 vergleichbar ist… – besser ist. Verantwortlich dafür sollen Optimierungen und Rendering-Verbesserungen sein.
  • Teamplay: In Zukunft wird DICE eine Initiative starten, um das Teamplay zu verbessern. Details sollen „bald“ folgen. DICE wird sich dabei meistens stark auf die bereits für Battlefield 4 gedachten Änderungen konzentrieren, die abgesehen vom Scoring nicht umgesetzt wurden.
  • Platoons: Platoons haben bisher in jedem Serienteil zum Launch gefehlt, bevor sie in Battlefield 3 und Battlefield 4 etwas nach Launch folgten. Laut DICE wird man getreu dieser Tradition „sehr bald“ etwas dazu im Community Test Environment sehen können.

 

  • Clan-Support: Man arbeitet an Clan-Support. Weitere Informationen sollen in „nicht entfernter Zukunft“ herausgegeben werden.
  • Spawn-Delay: Die Verzögerung beim Spawn ist DICE bekannt und soll überarbeitet werden. Informationen verrät man aber noch nicht.
  • Besser zu erkennen: Feinde sollen in Zukunft etwas besser als Feinde erkennbar sein. Speziell für den Hardcore-Modus ist das natürlich ein wichtiges Thema.

 

  • Competitive Gaming: Competitive Gaming soll in Zukunft ein großes Thema für Battlefield 1 werden und eine eigene Iniative bekommen. Angesichts einiger Spieler, die nicht daran glauben, dass man damit Erfolg haben kann und Phrasen von „Casual“ und Co. um sich werfen, bitten die Entwickler um etwas Geduld und weisen darauf hin, dass auch ein League of Legends zum Start ähnliche Vorwürfe bekam.
  • Browser: Der Server-Brwoser wird überarbeitet werden. Private Server sollen mit dem februar-Update vor offiziellen Servern angezeigt werden; dazu wird danach noch auswählbare Server-Presets geben.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server