Menu

Star Wars Battlefront 2 – Multiplayer enthüllt, Gameplay und Infos

Anzeige

Wie bereits angekündigt, haben DICE und EA den Multiplayer von Star Wars Battlefront 2 enthüllt. Und wir haben natürlich alles, was man sich dazu nur wünschen kann: Trailer, Screenshots und massenhaft Gameplay. Fast noch besser: Wir haben alle infos, die man sich nur wünschen kann – Teamplay, Klassen, Fahrzeuge, das neue Battlepointsystem, der Tod aller Pickups (#Whoohoo) und alles, was man sich sonst noch wünschen kann, findet ihr genau in diesen Zeilen. Die Macht ist mit uns.

Der Trailer erst einmal alles, was man sich wünschen kann – alle drei Äras, Helden, wunderschöne Grafik und ein Haufen Waffen, Fahrzeuge und Mehr stehen im Mittelpunkt des Videos, in dem auch diverse Schauplätze inklusive Raumschlachten gezeigt werden. Ganz selbstverständlich, aber trotzdem eine Erwähnung wert: Die Grafik ist einfach umwerfend – DICE hat die Messlatte nochmal höher gelegt. (Und man könnte gerade im Vergleich zu den älteren Prequel-Filmen sagen, dass der DICE-Shooter besser als die Filme aussieht.) Dazu gibt es auch noch einen Einblick in den Singleplayer und in der Pressekonferenz wurde bestätigt, dass es auch wieder einen Splitscreen-Coop gibt.

Im Gameplay – wir haben bisher nur einen Zusammenschnitt gefunden, wo es dafür von coolen Szenen nur so findet… – sieht man dann mehr von Theed und dem Assault-Modus. Und wir fassen zusammen, was man alles bemerken kann und was im Stream zu sehen war…

  • Ein Anfang mit Zwischensequenz: Der Assault-Modus startet mit einer kleinen Zwischensequenz; dazu gibt es nach jeder Etappe eine weitere kleine Sequenz. Das ist zwar spielerisch nicht unbedingt nötig; schafft aber eine coole Filmatmosphäre.
  • Assault: Der gezeigte Assault-Modus bietet drei Etappen: Zu Beginn muss ein Truppentransporter zu den Palasttoren begeleitet werden, im zweiten Abschnitt werden die Verteidigungssysteme des Palastes attackiert und im dritten und letzten Abschnitt geht es in den Thornsaal. Dabei wechseln die Rollen: Im ersten Abschnitt müssen die Verteidiger versuchen, den Truppentransporter zu beschädigen, im zweiten Abschnitt dreht sich für sie – ähnlich wie im Rush-Modus aus Battlefield – alles um Abschüsse
  • Verschieden Klassen: Es gibt mit  Assault, Heavy, Officer und Specialist vier verschiedene Klassen. Die wählen wieder drei Fähigkeiten; dieses mal gibt es pro Klasse aber viele exklusive Fähigkeiten und Rollen, was sich auch in den Waffen niederschlägt.

  • Teamplay: Besonders der Officer ist einzigartig, weil er nur mit Pistolen kämpft und ansonsten Teamplay betreibt – Heilungen, Buffs und Co. helfen den Mitstreitern. Wie gewohnt regenerieren sich Fähigkeiten recht flott.
  • Eine Frage der Hitpoints: Je nach Klasse oder Specialklasse hat man unterschiedlich viele Hitpoints. So balanciert DICE anscheinend die unterschiedlich starken Klassen gegeneinander aus.
  • First und Third Person: Wie in jedem Battlefront gibt es First und Third Person Ansicht.
  • Helden und Fahrzeuge: Fahrzeuge und Helden bekommt man nun nur noch im Spawnmenü für Battlepoints. Die wiederum gibt es für Kills und Teamplay – wer gut spielt, darf in Panzer steigen, Walker kommandieren oder abheben. Oder man rennt als berühmter Held oder zumindest als Sondereinheit über die Map.

 

  • Schwacher starker Held: Die Helden sind wieder sehr mächtig und stark; anders als im letzten Battlefront fallen sie aber auch deutlich flotter um. Eine Feindansammlung von drei oder vier Gegnern kann damit bereits zum Problem werden.
  • Pseudo-Nachladen: Nachladen im eigentlichen Sinne muss man nicht; die Waffe wird aber beim Feuern warm und muss zwingend entlüftet werden, was dann mehr oder weniger identisch mit Nachladen ist.
  • Bitte die alte Minimap: Die Minimap erinnert stark an das alte Battlefront – wer feuert, wird auf der Map markiert; dazu wird die Richtung des Feuers angezeigt.
  • Luftkämpfe: Ein kleines, aber nettes Detail: Die Waffen locken nicht mehr andauernd automatisch feindliche Fahrzeuge – wer Abschüsse will, muss selber vorhalten.
  • Siege Shot: Panzer können sich bildlich gesprochen kurz eingraben und dann schneller und mit mehr Schaden feuern.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server