Menu

Battlefield 1 – Neue Operation und Details zu einer Fahrzeug- und einer Infanterie-Map in Russland

Anzeige

Im September bekommt Battlefield 1 mit In The Name Of The Tsar den zweiten DLC (obwohl Premium-Besitzer bereits im August die erste Map spielen werden dürfen). Im Rahmen von EA Play haben die Entwickler dazu weitere Informationen zu einer der mit dem DLC erscheinen Operationen verraten. Dadurch sind dann weitere Details zu den beiden Maps der Brusilov Offensive genannten Operation aufgetaucht – ein Schlachtfeld legt den Fokus auf Fahrzeuggefechte, das andere konzentriert sich auf Infantriekämpfe in einer Stadt und die neuen russischen schweren Bomber haben auch eine Besonderheit.

  • Galicia: Die erste der beiden Maps in der Operation ist eine große und offene Fahrzeugmap in einem Tal, die bereits im Teasertrailer zu sehen war. Das Schlachtfeld soll die großen Weiten des Russlandkrieges an der Ostfront zeigen; nur auf Fahrzeugkämfpe setzt man aber trotz der offenen Umgebung nicht: Hastig ausgehobene Schützengräben und diverse befestigte Stellungensollen den Spielspaß für die Infanterie ebenso hoch halten wie der Umstand, dass speziell die neuen russischen Bomber riesige Krater in die Map sprengen sollen.
  • Bitte Loch erzeugen: Der neue russische Bomber ist nicht nur das größte Luftfahrzeug, das im ersten Weltkrieg zum Einsatz kam (wenn man von Zeppelinen absieht…), sondern soll auch eine enorme Zerstörungskraft bieten. Im Teaser kann man bereits kurz sehen, welche Zerstörung der neue Bomber entfesseln soll.

 

  • Brusilov Keep: Die zweite – und letzte – Map der Operation ist höher in den Bergen gelegen und heißt Brusilov Keep. Hier dominieren Infanteriegefechte im Schnee die Szenerie – gekämpft wird in einer kleinen Stadt direkt in den Bergen. Neben Infanteriegefechten mit vielen begeh- und zerstörbaren Häusern erwähnen die Entwickler auch Türme, die für noch mehr Vertikalität sorgen sollen. Ingame-Bilder oder -Szenen von diesem Schlachtfeld sucht man vergebens; ein Artwork zeigt aber die verschneite Map.
  • Und Historie: Die von Juni bis September 1916 stattgefundene Großoffensive der Russen bedeuetet für diese den ersten großen Sieg an der Ostfront. Die Verluste waren allerdings so hoch, dass die Offensive am Ende eingestellt wurde und die russischen Truppen weiter demoralisiert worden. Angesichts der historischen Geschehenisse kann man davon ausgehen, dass Russland in der Operation als angreifende Fraktion antritt…

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server