Menu

Battlefield 1 – Neues Easter-Egg ist noch komplizierter; bringt exklusive Hundemarke

Anzeige

Easter-Eggs waren früher kleine Geheimnisse und Anspielungen, bis DICE bei Battlefield 4 mit dem Phantom Program anfing, schwierigere und kompliziertere Geheimnisse einzubauen, die dafür auch echte Belohnungen mitbrachten. Wenn man nach den bisherigen Inhalten in Battlefield 1 geht, dann folgt DICE dem Weg des vorletzten Serienteils und legt den Fokus wieder auf komplizierte und schwierige Geheimnisse. Das neueste Beispiel ist mit dem Juli-Update auf Soissons hinzugekommen: Schalterrätsel, kryptische Hinweise und das fast schon traditionelle Mantra, dass jeder Spieler eine eigene Lösungsversion hat, sind die Hindernisse auf dem Weg zu einer weiteren exklusiven Hundemarke. Dazu kommen Rauch, eventuell ein Rauchmonster und eine weitere Anspielung auf Masterman, der im Ersten Weltkrieg Propaganda für die Engländer machte…

  • Ein Hinweis: Den ersten Hinweis auf Soissons gibt es an einer Mauer. Hier muss man noch nichts tun – Fans haben dechiffriert, dass man sich ins Schloss begeben und für Dunkelheit sorgen muss.
  • Lichter aus: Im Schloss auf Soissons kann man alle Lampen zerschießen und die Kerzenleuchter mit Nahkampfattacken zerstören. Sobald man das geschaft hat, gibt es ein merkwürdiges Geräusch und die nächste Phase beginnt.
  • Schalterrätsel und Kerzen anmachen: Die Aufgabe ist es nun, alle Lichter wieder anzumachen. Dazu muss man sich neben dem jeweiligen Kerzenständer hinlegen, woraufhin ein Interaction-Tooltip angezeigt wird. Ein Druck auf die Benutzen-Taste sorgt dafür, dass man loslegen kann. Fies: Jeder Schalter aktiviert oft nicht nur eine oder mehreren Kerzenständer, sondern löscht auch andere Lichter wieder. Mit jedem Rundeneustart ändert sich das Muster; wer dazu vier Minuten nichts tut, der bekommt einen Reset und geänderte Bedingungen. Hier hilft nur Trial and Error sowie ein Blatt Papier, um die Effekte jedes Schalters zu notieren. Sobald alle Kerzen erleuchtet sind, gibt es wieder ein Geräusch und die nächste Phase kann beginnen.

 

  • Die Sandsäcke und die Buttons: Wer jetzt hinausläuft, sieht kleine Sandsäcke rund um einen kleinen Teich. Die Position der Sandsäcke ist dabei für jeden Spieler anders. Dazu sind 16 Panele an den Wänden des Schlosses nun auch benutzbar und fungieren als Buttons. Im Schlossinneren ist dazu ein 8×8 großes Feld von Fliesen teilweise erleuchtet.
  • Bitte in die Disko: Ab hier wird es etwas kompliziert. (Nicht dass es bisher leicht war, aber…) Wer sich von oben die Position der Sandsäcke ansieht, kann sich anhand der Stufen ebenfalls ein 8×8 großes Feld vorstellen. Wichtig: Man sollte sich die Position so anschauen, dass der Noden oben ist. Die Sandsäcke markieren nun die Felder auf dem Schlossboden, die erleuchtet werden müssen. (Hier sollte aber Nordwesten oben sein.) Um das hinzubekommen, muss man nun die Buttons an den Schlosswänden drücken. Die Kombination aus zwei Buttons fungiert dabei als Koordinate. Ganz traditionell sorgt eine identische Kombination der Buttons bei jedem Neustart der Map für andere erleuchtete Felder.

 

  • Und die Belohnung: Wer es geschafft hat, bekommt viel Rauch, ein merkwürdiges Geräusch und die Hundemarke mit dem Text „The voices have been silent far too long.“ Was die bedeutet und wohin die Reise geht, werden wir wohl in den kommenden Wochen und mit weiteren DLCs erleben.
  • Alles ranked: Um die Hundemarle freizuschalten, muss man alle Aufgaben auf einem Ranked Server durchführen.
  • Alles in einer Runde: Wie bereits mehrfach angedeutet oder geschrieben muss das Easter-Egg in einer Runde gelöst werden. Jeder Neustart der Map sorgt für neue Kombinationen…

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server