Menu

Battlefield 1 – Das steckt im August-Patch: Russland-Map, Spawnanpassungen & Mehr

Anzeige

Im Community Test Environment – das übrigens seit gestern auch für Konsolen verfügbar ist… – testet DICE seit fast zwei Tagen den August-Patch auf Herz, Nieren und Stabilität. (Notiz an uns: Wir müssen eine neue Formulierung dafür finden.) Nun ist auch bekannt, was sich mit dem Update ändert – Premium-Spieler freuen sich über Lupkow Pass, während der Rest der Spielerschaft Anpassungen am Spawnsystem, Bugfixes, flüssigere Zerstörung und DirectX12 Multi-GPU-Support feiern darf. Und wir haben die Übersicht über alles, was sich ändert…

  • Fahrkarte nach Russland: Mit Lupkow Pass wird die erste Map des Russland-DLCs bereits im August – und damit einen Monat vor dem DLC-Release… – für Premium-Spieler verfügbar gemacht. Neben Schnee gibt es auf dem großen Schlachtfeld auch die neuen Lanzenreiter und Russland (inklusive dem weiblichen Scout) als neue Fraktion. Der neue „Supply Lines“-Modus, die neuen Waffen und die neuen Fahrzeuge abseits der Pferde und Lanzenreiter werden allerdings erst im September verfügbar gemacht werden.
  • Verbesserte Pferde: Die Pferde haben diverse Verbesserungen bekommen. Man kann nun im Sprint nachladen, auf der Stelle drehen sich Pferde etwa 25% schneller und das automatische Springen über Hindernisse funktioniert nun deutlich besser. Dazu wurde der Bug gefixt, bei dem es eine Nachaldeanimation nach dem Aufsteigen gab, ohne dass diese nötig gewesen ist.
  • Verbesserungen beim Spawn: Es gab diverse Anpassungen rund um Sichtlinien von Feinden, die Spawns zwischen oder vor Feinden reduzieren sollen. Dazu gab es Tweaks, um „Spawn Trains“ zu verhindern.

 

  • Netcode: Ab sofort werden die Mündungsfeuereffekte besser mit den Schüssen synchronisiert. Dazu kommen Verbesserungen bei der Verzögerung bei der Zerstörung von Vegetation und Fahrzeuge (speziell Flugzeuge) werden nun komplett flüssig zerstört. Dazu gibt es einen Fix, damit man nicht deutlich verspätet Schaden von Highpingern nimmt. Auch das berüchtigte Damage Stacking durch Highpinger (der Schaden mehrere Kugeln wird auf einen Schlag registriert) sowie Suppressioneffekte sind nun Geschichte.
  • Waffen: Stationäre MGs verursachen bei der Zerstörung keinen Schaden bei umstehenden Spielern mehr. Dazu ist der Sound von Einzelschuss- oder semiautomatische Waffen nicht mehr abgehackt.
  • Bajonette: Man hört nun wirklich immer den Schrei, kurz bevor man von einem Bajonettangriff erledigt wird. Auf der anderen Seite wurde ein Bug gefixt, durch man nach dem Abbruch einer Bajonettattacke für umstehende Spieler anscheinend weiterhin brüllte.

 

  • Smooth: Es gibt eine Option für Network Smoothing für Spieler mit niedrigem Ping.
  • User Interface: Das Waffen-Interface verschwindet unter keinen Umständen mehr ungewollt.
  • Optionen: Man kann einstellen, ob die Minimnap beim Spawn den Default-Zoom oder den zuletzt genutzten Zoom nutzt. Dazu gab es weitere Detailanpassungen.
  • Fremdsprache: Der Bug, durch den man beim Aufheben eines Gegner-Kits plötzlich die Spielfigur dazu brachte, die Sprache des Gegnerteams zu sprechen, wurde gefixt.
  • DirectX12 Multi-GPU: Support für DirectX12 Multi-GPU-Systemen ist nun auch im Spiel.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server