Menu

Battlefield 1 – Für vier Euro im Monat spielen: Ist jetzt bei EA und Origin Access verfügbar

Anzeige

Vor geraumer Zeit wurde angekündigt, dass neben Titanfall 2 auch Battlefield 1 bei EA und Origin Access verfügbar werden sollte. Das ist nun eingetreten – der aktuellste DICE-Shooter taucht damit etwa zehn Monate nach Launch in der jeweiligen Spielesammlung auf und geht einen vergleichbaren Weg wie alle EA-Titel der letzten Jahre. Das Konzept dahinter: Wer vier Euro im Monat – oder 25 Euro für ein Jahr – zahlt, bekommt eine aktuell 75 Titel umfassende Spielesammlung Namens The Vault, zehnstündige Trials vor Release, 10 Prozent Rabatt auf alle Käufe und ein paar weitere Vergünstigungen.

In dem bei EA und Origin Access verfügbaren Paket steckt das komplette Basisspiel – alle zehn Multiplayer-Maps, Waffen, Fahrzeuge und der Singleplayer können von Abonnenten gespielt werden. Ebenfalls nicht zu verachten: Mit den Premium Friends und den Premium Trials kann man auch DLC-Maps – wenn auch ohne XP-Fortschritte – besuchen. Wer Lust hat, kann dazu einzelne DLCs oder Premium kaufen und die gekauften Inhalte spielen, ohne das Hauptspiel gekauft zu haben. Gerade Neueinsteiger oder sehr skeptische Serienfans dürften das Angebot darum mehr als nur etwas spannend finden.

Hintergründe für die Entscheidung, verhältnismäßig aktuelle Titel bei EA und Origin Access in die Vault zu packen, gibt es dabei genug: Der Aufstieg und die steigende Bedeutung von Keystores, die hohe Release-Frequenz qualitativ hochwertiger Spiele und der Umstand, dass Publisher einige Zeit nach Release nur wenig bis quasi gar kein Geld über den Verkauf von Basisversionen mehr verdienen, dürften die ausschlaggebenden Gründe sein. Weitere Vorteile von EA und Origin Access sind der kleine Umstand, dass man damit die Spielerzahlen erhöht – was am Ende allen Spielern hilft – und neue Spieler an die Serie heranführen kann, die dann eventuell DLCs kaufen oder bei Mikrotransaktionen zuschlagen. (Was beides deutlich mehr Gewinn einbringt.)

Auf der Negativseite steht natürlich der kleine Punkt, dass Cheater damit deutlich leichteres Spiel haben – kostet Battlefield 1 im Keystore aktuell noch über 30 Euro, bekommt man bei Origin Access für vier Euro einen Monat Spielzeit, womit der mögliche Verlust des Accounts deutlich weniger schmerzt. Abseits davon überwiegen allerdings die Vorteile.

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server