Menu

Battlefieldseries.de – Inhouse: Wir feiern unseren zweiten Geburtstag!

Anzeige

Da ist es also schon wieder passiert: Ein weiteres Jahr ist ins Land gegangen und unsere wunderbare Seite darf den zweiten Geburtstag feiern. Wenn man die normalen zwei Jahre in Online-Jahre umrechnet, dann sind wir gerade 24 geworden und haben die große Ehre gehabt, ein paar hundert Shitstorms, ziemlich viel Hype und ausreichend „Ich will ja nicht XY sein oder tun, aber ich werde es eben doch knallhart sein oder tun!“ für eine ausgewachsene Parteineugründung abzubekommen. Außerdem dabei waren tolle Stunden, großartige Artikel, ein paar Rechtschreibfehler und teilweise wunderbare Diskussionen – und natürlich wollen wir die vielen Stunden in Battlefield und anderen Spielen nicht vergessen, die mit euch allen auch ein weiterer Grund sind, warum es diese Seite in dieser Form gibt.

Wenn man – so wie das bei uns der Fall ist – schon ein paar Jahre länger dabei ist, dann werden Geburtstagsartikel für die eigene Seite zu einer zwar schönen und gern gesehenen, aber eben doch recht gewöhnlichen Routine. Wieder ist ein Jahr vorbeigegangen, wieder hat man viel gesehen, erlebt, geschrieben, gemacht und doch ist immer irgendwo neben dem Stolz ein bisschen Wehmut dabei, weil man eben wieder ein Jahr älter geworden ist und die Weltherrschaft noch in weiter Ferne liegt. Aber auch abseits davon ist dieses Jahr anders und besonders schwer: Die Dinge, die wir seit unseren Anfangszeiten bekämpft haben – Hass, uninformiertes Bashing, Phrasen – sind heute weiter verbreitet, extremer und mehr Mainstream als jemals zuvor. (Das ist der Moment, wo wir kurz erwähnen, wie geil es früher doch war. #JetztSindWirDieAltenSäcke) Früher haben sich Journalisten bei Magazinen und Websites hingestellt und klar gesagt, was Sache war – der Umstand, dass ein beliebiger Multiplayer-Titel vielleicht etwas anspruchsloser war, wäre beispielsweise 2006 oder 2008 niemals ein wertungsrelevanter Vorwurf in einem Testbericht geworden. Die Info wäre stattdessen als generelle Information im Text gelandet, wo jeder Leser gwusst hat, um was für ein Spiel es sich handelt.  Heute fühlt sich jeder berufen, seinen Geschmack durchzudrücken und so lange zu wiederholen, dass ihn Spiel XY nicht interessiert, dass man sich irgendwann verzweifelt fragt, seit wann man sich dafür schämen muss, ein Spiel zu spielen.

Gleichzeitig ist die Gaming-Welt heute um ein vielfaches besser: Es gibt mehr Spiele, mehr Abwechslung, mehr Möglichkeiten. In einer Zeit, wo man für das Vorbestellen eines normalen Titels als „Lemming“ tituliert wird, stecken andere Spieler teils tausende Euro in ein extrem ambintioniertes, aber eben ungewisses Großprojekt wie Star Citizen. Und während wir oft in einer Welt der Fortsetzungen leben, erfüllen sich Fans und kleine Indie-Studios über Crowdfunding ihre Träume. Auch die Fortsetzungen sind besser als jemals zuvor – es gibt mehr Inhalte, schönere Grafik, mehr Möglichkeiten und komplett neue Mechaniken. All das und nicht zuletzt die Begeisterung von Fans und allen Lesern sind die Hauptgründe, warum es diese Seite gibt und warum wir Texte in die Weiten des Internets packen. Happy Birthday to us und vielen Dank an alle Leser und nicht zuletzt an den großartigen Staff der Seite.

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server