Menu

Battlefield 1 – Slide-Spamming, ADAD-Spam & Mehr: DICE überarbeitet das Movement

Anzeige

DICE hat aktuell bekanntlich viel zu tun: Im Community Test Environment wurden zwei Maps aus Turning Tides getestet, die Incursions-Alpha hat das erste große Update bekommen und dann ist da auch noch der anstehende Launch von Star Wars Battlefront 2. Auch abgesehen davon tut sich aber mehr als genug – die Entwickler überarbeiten Trefferreaktionen, das Spawnen bei Squadmates und ganz nebenei auch noch quasi das gesamte Movement-System und testen all das im Community Test Environment.

  • Trefferreaktion: Das Zucken als Reaktion auf Treffer soll sowohl in 3rd als auch in 1st Person reduziert werden. Speziell beim Kampf gegen Spieler mit sehr schnell feuernden Waffen sollen die Änderungen helfen.
  • Weniger Rauch: Die Rauchentwicklung und das Mündungsfeuer bei diversen Waffen wird überarbeitet. Mit den Änderungen soll es leichter werden, Spieler auch beim Feuern im Visier zu behalten.
  • Waffenbalance: Die Waffenbalance – bei der die Time to Kill generell etwas reduziert wird – wird bekanntlich seit geraumer Zeit überarbeitet.
  • Respawn: Auch der Squad-Respawn wird überarbeitet. Stirbt der Spieler in dem Zeitraum zwischen Spawn-Bestätigung von uns und dem Ende der Kamerfahrt, fährt die Kamera nun einfach wieder zurück und man kann einen neuen Spawnpunkt auswählen. Der ursprüngliche Hintergrund hinter der Animation ist übrigens nicht nur die schicke Optik, dass man damit den kurzen Blackscreen der Vorgänger ersetzt, während die Grafik im Hintergrund geladen wird.

 

  • Überarbeitetes Movement: Das Movement wird deutlich überarbeitet. Der Hauptgrund dafür ist der Umstand, dass aktuell je nach Tickrate die Beschleunigung zu hoch sein kann – auf dem PC beschleunigen Spieler dank der 60 Hertz stärker als es eigentlich geplant ist. Nach ersten Änderungen im Community Test Environment, durch den sich alles recht träge anfühlt, wird sich ab nächster Woche wieder vieles deutlich direkter steuern, ohne extrem unrealistische Bewegungen wie beim ADAD-Spam zuzulassen. Das erklärte Ziel ist es, dass sich das Movement direkt anfühlt und dass man als guter Spieler Möglichkeiten hat, ohne dass das System zusammenbricht oder buggy ist.
  • Und kein übertriebenes Rutschen: Das Rutschen wurde deutlich entschärft. Reichweite und Tempo sind nun deutlich reduziert; dazu kann man nicht mehr rückwärts sliden und auch nahezu unbegrenztes Sliden ist Geschichte.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server