Menu

Call of Duty: WW2 – Erscheint mit neun Multiplayer-Maps

Anzeige

Wann immer ein Multiplayer-Titel erscheint, fragen Fans nicht nur nach Gameplay, Balance und Spielspaß, sondern wollen vor allem wissen, wie viel Content in dem Multiplayer-Titel steckt. Im Falle von Call of Duty: WW2 gibt es nun eine Antwort auf die älteste aller Fan-Fragen: Das neue Call of Duty wird zum Launch gerade einmal neun Schlachtfelder bieten, während „Season Pass“-Besitzern mit Carentan bereits zum Start eine weitere Map spendiert bekommen, die Fans der alten Titel definitiv wiedererkennen sollten.

Auch in Bezug auf den neuen War Mode genannten Modus sind die Informationen, die aus einer verfrüht verfügbaren Version des bekanntlich sehr bald erscheinenden Shooters stammen, zumindest in Bezug auf das Volumen eher enttäuschend: Gerade drei Maps werden in dem neuen Modus spielbar sein. Natürlich sind entsprechende Zahlenspiele eher unwichtig – bereits zwei oder drei wirklich tolle Maps sind um einiges mehr wert als 20 mittelmäßige bis schlechte Schlachtfelder. Gleichzeitig hatte kein Call of Duty in den letzten zehn Jahren zum Launch so wenig Multiplayer-Maps.

Quelle

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server