Menu

Battlefield 1 – Zeebrugge Raid Gameplay: Coastal Airship, Zerstörer & Mehr

Anzeige

Wer noch nicht mitbekommen hat, dass aktuell im Battlefield 1 Community Test Environment Zeebrugge Raid getestet wird, der lebt vermutlich auf dem Grund eines sehr tiefen und internetlosen Sees. Das Ergebnis des nun öffentlichen Tests der dritten Maps aus Turning Tides kann sich auf jeden Fall sehen lassen: Es gibt Gameplay inklusive dem neuen Coastal Airship und die verschiedensten Szenen aus der dritten Nacht-Map von Battlefield 1. Gekämpft wird dabei fast ausschließlich auf der Mole, während Flugzeuge und Boote sich darüber und darum herum austoben dürfen. Und wir haben alle Infos und das Gameplay, das ihr benötigt…

  • Coastal Airship: Erstmals ist das Coastal Airship in Aktion zu sehen. Das wird beim Spawn ganz normal ausgewählt und kann anstatt dem L-Class Destroyer gespawnt werden. Insgesamt finden vier Mann an Bord Platz – der Pilot hat Bomben und der Bodschütze nutzt eine leichte Kanone. Dazu gibt es ein LMG und ein Luftabwehrgeschütz. Allzu viel Schaden hält das nicht gerade wendige Luftschiff aber auch nicht aus und es ist ein großes Ziel.
  • L-Class Destroyer: Der L-Class Destroyer hatte seinen Auftritt bereits auf dem am 11. Dezember erscheinenden Cape Helles. Vier Mann finden an Bord des Zerstörers Platz, der mit Kanonen, LMGs und Luftabwehr ausgestattet ist und – ähnlich wie das Coastal Airship – zwar viel Schaden verursachen kann, aber kein großer Freund vom Einstecken ist. Auf Zeebrugge Raid sieht man dazu, dass der Zerstörer mit Suchscheinwerfern ausgestattet ist.
  • Viele Fahrzeuge: Neben Zerstörern und Luftschiffen auf beiden Seiten gibt es Patrouillenboote und Flugzeuge.

 

  • Echte Seeschlachten: Ein Großteil von Zeebrugge Raid ist schlicht und ergreifend Wasser, das durch die – an zwei Stellen zerstörte – Mole geteilt wird. Da beide Fraktionen Zerstörer und Luftschiffe in die Schlacht führen und es einen Haufen Patrouillenboote gibt, entstehen so regelmäßig epische Seeschlachten, die es in dieser Form noch nicht in Battlefield 1 gibt.
  • Lasst uns U-Boote suchen: Die Mole von Zeebrugge Raid bietet viel Deckung, Bunker, Abwehrgeschütze und sogar verankerte U-Boote. (Die allerdings nicht genutzt werden können.) Allzu linear und flach ist die Map also trotz der begrenzten Landmasse nicht.
  • Linear in anders: Infanteristen haben nur die verhältnismäßig schmale Mole – anstatt also linear Richtung feindlichem Spawn zu stürmen, kämpft man auf Zeebrugge Raid in der Breite und hat nur wenig Platz. Allerdings scheint es genug Raum für Flankenmanöver zu geben.
  • Regen und Sturm: Neben neutralem Wetter gibt es auch einen Sturm und Regen.
  • Conquest Assault: Gespielt wird im Conquest Assault – zum Start haben die verteidigenden Deutschen alle Flaggen, während die Briten an der Mole landen müssen.
  • Neue Fraktion: Die Briten führen eine neue Fraktion mit neuen Sounds und Uniformen in die Schlacht.

 

Übrigens: Aktuell fehlen die Texturen noch auf Zeebrugge Raid noch in der Testumgebung, da es sich um eine frühe Entwicklungsversion handelt.

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server