Menu

Battlefield Bad Company 3 – Leak: Kampagne, Kalter Krieg, Marketing & Mehr

Anzeige

Gestern musten wir schon aus unserem Urlaub zurückkommen und über einen Leak zum im Jahr 2018 kommenden Battlefield 5 berichten; heute dürfen wir nochmals in die Nachrichtenschützengräben steigen, um über einen weiteren Leak zu Battlefield Bad Company 3 zu berichten. Mit dabei sind Details zum Timings, ein jährlicher Release-Rythmus, Marketing-Ideen, Details zum mehr an Battlefield 4 angelehnten Gunplay und Mehr. Da die Informationen aus der Quelle stammen, die Battlefield 1 bereits enthüllt hatte, gehen wir übrigens davon aus, dass die Informationen zumindest aktuell – in fast zwei Jahren kann furchtbar viel passieren… – korrekt sind…

  • Ein Termin: Battlefield Bad Company 3 entsteht bei DICE L.A. und soll anscheinend im Herbst 2019 erscheinen. Als Hintergrund für den dann jährlichen Release-Rythmus nennt die Quelle die Probleme, die man bei einem zweijährigen Zyklus mit DLC und der DLC-Verteilung bei Battlefield 1 bekommen hat.
  • Marketing-Ideen: Anscheinend soll Bad Company 3 als spaßiges Spiel mit Fokus auf Skill und Fähigkeiten vermarktet werden.
  • Die Kampagne: Die Kampagne soll irgendwann im Kalten Krieg spielen. Dazu kommen Flashbacks in die Vietnam-Krieg aus Sicht eines der Soldaten der B-Company. Die leiebnswerte Chaotentruppe soll übrigens zumindest teilweise wieder dabei sein.
  • Maps: Es wird wieder von zehn Maps ausgegangen. Dieses Mal wird es allerdings Maps aus dem Vietnam-Krieg und dem Kalten Krieg geben. Während die Vietnam-Maps an Schlachtfelder wie Caspian Border oder Operation Firestorm erinnern, werden die moderneren Maps etwas kleiner sein und größtentechnisch an Grand Bazaar oder Operation Métro angelehnt sein. Prinzipiell sollen die Schlachtfelder etwas kleiner sein.

 

  • Massenhaft Zerstörung: Die Zerstörung soll nochmal extremer als bei Battlefield 1 ausfallen. Während Levlution wohl nicht geplant ist, wird man Teile der Maps stärker als jemals zuvor zerstören können.
  • Rush, Conquest und Co.: Der Foskus beim Map-Design soll erst auf Rush und dann auf Conquest liegen. Dazu rechnet man mit Operations, Team Deathmatch, Domination und Squad Obliteration.
  • Nicht so viele Fahrzeuge: Während Panzer, LAVs, Helikopter und Boote verfügbar sein werden, wird es keine Jets geben. Dazu wird es generell weniger Fahrzeuge auf den Maps geben.
  • Keine Behemoths: Behemoths werden nicht verfügbar sein.

 

  • Gunplay: Das Gunplay soll ein Mix aus Bad Company 2 und Battlefield4 sein. Stärkerer Bulletdrop, die poetntielle Rückkehr vom Tapfiring und Co. sollen Fans älterer Titel glücklich machen. Scharfschützen sollen dazu etwas passiver als etwa in Battlefield 1 sein.
  • Eine Waffensammlung: Neben Standardwaffen, die einfach zu der Zeit dazugehören, kann man damit rechnen, dass DICE L.A. auch einige etwas abgedrehtere oder seltenere Waffen ins Spiel packt.
  • Mehr Customization: Man kann von Customization im Stile von Battlefield 4 rechnen. Allerdings wird es durch die nicht ganz so ernste Atmosphäre auch abgedrehtere Skins und Co. geben.
  • Lootboxen und Co.: Zum aktuellen Stand gibt es noch keine Informationen zu DLC, Lootboxen und Ähnlichem.
  • Hinlegen: Man wird sich hinlegen können.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

TS3 Server