Menu

Battlefield 1 Incursions – Private Matches, skillbasiertes Matchmaking, Playtests & Release

Anzeige

Die Weihnachtszeit haben wir ebenso wie Silvester sehr gut überstanden und wollen uns jetzt wieder den aktuellen Nachrichten zuwenden. Das große Thema – abseits von Leaks zu den kommenden Serienteilen… – ist dabei Battlefield 1 Incursions, das über die Feiertage die längste Zeit in der PC-Alpha spielbar war. Dabei haben die Devs einen Haufen neuer und wichtiger Features eingebaut: Echte private Matches sind nun möglich, das skillbasierte Matchmaking ist verfügbar und intern hat Incursions erstmals erfolgreich einen Konsolen-Playtest bestanden. Und wir fassen zusammen, was man wissen muss…

Private Matches

Private Matches sind – neben dem Matchmaking – die zweite Möglichkeit, Incursions zu spielen. Für Clans oder Teams sind sie eine tolle Möglichkeit, um gemeinsam zu trainieren oder ein echtes Match auszutragen. Ganz final oder vollständig sind die Funktionen zwar noch nicht; allein das Fehlen von kostenpflichtigen Servern dürfte kleinen Spielergemeinschaften aber definitiv helfen.

  • Match erstellen: Beim Erstellen des Matches kann man auswählen, in welcher Region der Server gehostet wird. Dazu kann man die Map anpassen. In Zukunft wird es weitere Einstellungsmöglichkeiten geben – wir sehen auf dem Screenshot bereits etwas zur Anpassung der Spielerfahrung und der Draft-Art. Der Server wird dann automatisch gespawnt und ist komplett kostenlos.
  • Leute einladen: Sobald man so weit ist, wird ein Zugangs-Key zum privaten Server generiert, den man an die anderen Spieler schickt, damit sie dem Match beitreten können.
  • Die Teams aufsetzen: Der Ersteller der Lobby weist die Spieler nun den Teams – oder dem Spectator-Modus – zu.
  • Loslegen: Sobald zehn Spieler auf die beiden Teams verteilt wurden, kann man das Match starten.
  • Etwas für Party-Fans: Wer mit weniger Spielern in einer Gruppe spielen will, muss übrigens noch etwas auf das Party-Matchmaking warten.

 

Weitere Änderungen und Pläne

  • Skillbasiertes Matchmaking: DICE hat mit der letzten Version die erste Variante des skillbasierten Matchmakings aktiviert, die Spieler passend zu ihren Fähigkeiten in Matches packt. Aktuell hängt der Skillwert einzig und allein davon ab, ob man das Match gewinnt oder nicht – der Wert steigt bei Siegen und sinkt bei Niederlagen. Falls es ein Unterschieden gibt, entscheidet der kombinierte Skillwert des gesamten Teams darüber, ob der Wert steigt oder fällt.
  • Eine ganze Woche: Über Weihnachten lief die Incursions-Alpha erstmals eine ganze Woche. Prinzipiell hat alles gut geklappt; die Spielerzahlen waren aber noch nicht direkt hoch.
  • Mehr Invites: Man wird mit dem nächsten Release – der für den 11. Januar geplant ist – mehr Invites als jemals zuvor versenden. Dazu plant man, die Alpha dauerhaft offen und live zu lassen und nicht nur an Wochenende aktiv zu sein.
  • Leaver: Leaver werden in Zukunft streng bestraft werden.
  • Konsolen: Man hat kurz vor Weihnachten den ersten erfolgreichen Playtest auf Konsolen gehabt hat. Obwohl der Weg noch lang ist, plant man einen Incursions-Release auf den Konsolen recht bald.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server