Menu

Star Wars Battlefront 2 – EA-Aktie hat sich vom Kurssturz rund um die Lootboxen erholt

Anzeige

Erinnert ihr euch noch an den letzten Herbst, als EA und DICE kurzzeitig Star Wars Battlefront 2 mehr oder weniger um die Ohren flog? Richtig: Es war das allseits geliebte Thema Lootboxen und Lootcrates – zu dem wir eine sehr klare und definitiv negative Meinung haben… – dass anno dazumal die Schlagzeilen bestimmte, das Interesse von Medien und selbst dem nicht direkt für seine Fortschrittlichkeit bekannten bayerischen Landtag auf die Thematik lenkte und mit den größten Shitstorm in der jüngeren Gaming-Geschichte verursachte. Wie sich das bei einem entsprechend dramatischen Thema gehört, sah man das Durcheinander auch an der EA-Aktie, die erstmals seit diversen Jahren einen wirklichen Kurssturz hinlegte und knapp drei Milliarden Dollar vernichtete.

Damals wurde in der Berichterstattung zwar oft übersehen, dass die Aktienwerte schon vor der Lootbox-Kontroverse aufgrund geringerer Verkaufsprognosen sowieso schon bereits auf dem Weg nach unten waren; die Überschrift „Lootboxen kosten EA drei Milliarden Dollar!“ war aber vermutlich doch zu schön. Um das für uns eher dezent uninteressante Thema abzuschließen gibt es heute nun die Infos, dass sich die EA-Aktie wieder erholt hat und wieder nahezu am Höchststand angekommen ist. Und wir haben uns ganz nebenbei als professionelle Börsenbeobachter entpuppt und sind jetzt sehr stolz auf uns…

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server