Menu

Battlefield 1 – Markierung für Revive könnte kommen, Fixes & Verbesserungen auf dem Weg

Anzeige

Der Dezember-Patch mit einer neuen Map, dem Spectator-Modus, einem Stapel Fixes und Verbesserungen für Battlefield 1 ist gestern erschienen. Wirklich ganz optimal und fertig ist ein Multiplayer-Shooter aber erstens sowieso niemals und zweitens haket es auch im neuen Battlefield noch an einigen Stellen und Details. Auf Twitter haben die Devs nun verraten, was in den kommenden Wochen und Monaten passieren wird und was eventuell passieren könnte. Und wir fassen alles zusammen…

  • Tote Kameraden markieren: Die Möglichkeit, als Medic tote Mitstreiter zu markieren, damit die wissen, dass ein Medic auf dem Weg zu ihnen ist, könnte in Zukunft kommen. Die Entwickler wollen das Feature eigentlich umsetzen, seitdem sie die Entfernungsanzeige zu den nächsten Medics eingebaut haben.
  • Freunden nachjoinen: Die Entwickler arbeiten weiter daran, das Nachjoinen von Freunden zu verbnessern. Später könnte es dann auch ein eigener Tab im Server-Brwoser geben.
  • Drehende Granate: Seit dem Patch drehen sich geworfene Granaten. Auch kleine visuelle Verbesserungen stecken also im Update.

 

  • Ein Start: Die nun erschienen Spectator-Variante ist nur die erste Version und damit der Start. Später wird es weitere Verbesserungen, Features und Mehr geben. Auch kleinere Fehler wie verschwindender Sound bei sehr schnellen Bewegungen mit der Freecam sind bekannt und zugehörige Fixes sind in Arbeit.
  • Minimale Server-Verbesserung: Seit dem Update kann man alle Maps in die Rotation packen.
  • Mehr Infos zu den Servern: Im Lauf der Woche wird es ein offizielles Update zum Stand und kommenden Features der privaten Server geben.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server