Menu

Ghost Recon Wildlands – 20 Minuten Singleplayer-Gameplay zeigt Dschungel, Befehle, Helikopter, & Gewalt

Anzeige

Wer Ghost Recon Wildlands nicht gemeinsam mit Freunden spielen will, darf auch allein losziehen – wer sich dafür entscheidet, bekommt drei KI-Schergen zur Seite gestellt, mit denen man dann in der gigantischen offenen Welt landet. Die drei Mitstreiter passen ihren Spielstil automatisch ihrem Chef an; wer es ganz genau machen will, darf auch rudimentäre Befehle der Marke “ Dahin laufen“ geben. In einem etwas über 20 Minuten langen kommentierten Gameplay-Video kann man jetzt sehen, wie genau sich das spielt – Helikopterrundflug, Schleicheinsatz im Dschungel, Fahrzeugeinsatz und Waffenanpassung sind dabei inklusive.

Das gezeigte Material sieht dabei schön spaßig aus, ohne wirklich extrem taktisch zu wirken – Gegner markieren, eine Position mit einer Drohne ausspähen und fertig ist das Action-Puzzle, in dem vor allem viel geballert wird. Anders als in älteren Serienteilen hält der Spieler auch sehr viel aus. Allerdings wurde auf dem normalen Schwierigkeitsgrad gespielt – dreht man den hoch, stirbt man bereits bei einem Treffer. Eine Verfolgungsjagd später gibt es dann auch noch eine ordentliche Cutscene zu sehen. Am Ende sieht das gezeigte Material auf jeden Fall nach Spaß aus; so wirklich umgewofen werden wir aber auch nicht…

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server