Menu

Battlefield 1 – Back to Basics jetzt mit US Army und 1903 Springfield Rifle

Anzeige

Wer keine Lust auf automatische Waffen hat, kann sich in Battlefield 1 seit geraumer Zeit in Back to Basics austoben – die Spielvariante erfreut sich so großer Beliebtheit, dass sie bekanntlich als dauerhafte Spielversion ins Spiel aufgenommen wurde. Nun hat DICE klammheimlich Fans noch mehr Futter zur Verfügung gestellt: Mit Argonne Forest und Ballroom Blitz gibt es neben den bisher verfügbaren Amiens, Sinai Desert, Monte Grappa, Empire’s Edge und Giant’s Shadow zwei weitere Maps für die Spielvariante, die auch noch die USA als neue Fraktion ins Spiel bringen. Die US-Truppen vertrauen dabei auf die M1903 Springfield. Die ikonische Waffe ist dabei übrigens im Multiplayer ausschließlich in Back to Basics spielbar.

In Back to Basics spielt jede Fraktion klassenunabhängig mit der Standardwaffe der damaligen Zeit. Das Ergebnis sind durch die Unterschiede – realistischerweise… – oftmals nicht ganz fair balancierte Kämpfe im Conquest-Modus, die sich durch das Wegfallen von Automatikwaffen deutlich langsamer und taktischer spielen als das, was es sonst gibt. Während LMGs, SMGs, Scharfschützengewehre und Schrotflinten flachfallen, sind Transportfahrzeuge, Pferde und alle Klassen ganz normal auf den Maps vertreten.

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server