Menu

Battlefield 1 – Patch-Report: Server, Netcode & Co. – Daran arbeitet DICE

Anzeige

Der April-Patch für Battlefield 1 ist letzte Woche erschienen und hat sich eigentlich ganz gut geschlagen: Platoons, verbesserte Balance, diverse Fixes, neue Features für private Server und Co. sind gut angekommen. Allerdings hat das Update auch noch seine Macken, weshalb wir hier kurz und knapp zusammenfassen, wo es noch hakt, wo die Probleme sind und was in den kommenden Tagen und Wochen passieren wird.

  • Serverstart: Der Patch hat die Anzahl an für den Spielstart benötigten Spieler auf 6 reduziert. Allerdings wird der Server damit als Custom geführt und man muss trotzdem den kompletten Countdown abwarten, während statt der sechs 30 Mann als benötigt in der Anzeige stehen. Um das zu ändern, wird vermutlich ein neuer Server-Patch benötigt.
  • VIP-Liste: Die VIP-Liste ist aktuell auf 20 Mann beschränkt und die 20 VIPs bekommen dazu auch noch Admin-Rechte. Hier kann DICE vermutlich im Hintergrund nachbessern.
  • Netcode und Treffererkennung: Die Änderung, durch die die Treffererkennung ab 100 Millisekunden auf eine serverseitige Version umgestellt wird, wird vermutlich Morgen upgedatet und auf 150 Millisekunden erhöht. Hintergrund sind Probleme bei der Umstellung der Treffererkennung und Spieler mit schlechten Verbindungen und vor allem in den USA oder Südamerika, wo es aktuell nur wenige Serverzentren gibt.
  • Berichte über Probleme mit der Treffererkennung: Es gibt Berichte einiger Spieler, wonach es zu Problemen mit der Treffererkennung kommen kann. Im Fall der Fälle gilt: Nehmt entsprechende Szenen auf und aktiviert dazu in den Gameplay-Optionen den Netgraph Overlay, damit man sehen kann, was tatsächlich passiert ist.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server