Menu

Battlefield 1 – Feedback zum Gunplay gewünscht, Visual Recoil & Mehr

Anzeige

Gestern ging es bei uns um kommenden Änderungen am Movement von Battlefield 1 basierend auf Community-Feedback, heute wünscht sich DICE mehr Feedback zum Gunplay. Außerdem dabei: Auf den Konsolen ist der Visual Recoil oft zu niedrig, DICE arbeitet bald an den Glitches auf Prise de Tahure und man schaut sich auch das Aiming in Fahrzeugen an. Und wir haben auch noch ein Fan-Video mit ganz toller Musik in die Nachricht geschmuggelt…

  • Gunplay und Melee-Waffen: DICE bittet um Feedback zum Gunplay an sich und Melee- und Bajonettfunktionen. (Anmerkung: „Keinen Spread“ gibt es bereits in einem DICE-Spiel – und das war Star Wars Battlefront. Hintergrund hinter dem Spread ist der Umstand, dass man Waffen auf Distanz und bei langen Feuerstößen ungenauer machen muss, wenn man nicht den Waffenschaden extrem weit senken will. Letzteres würde dann in sehr langen Feuergefechten auf Distanz münden und auch noch die Scharfschützen auf große Distanz extrem stärken. So etwas wäre also kein wertvolles Feedback…)
  • Glitches: Die Glitches, mit denen man auf der aktuell getesteten Map Prise de Tahure auf Dächer kommen kann, werden bald gefixt werden. Der Fokus lag bisher auf der Map an sich und weniger auf Fixes.
  • Visual Recoil: Konsolen haben vermutlich auf großen Servern zu wenig visuellen Rückstoß. Augenscheinlich hängt der im Moment von der Tickrate ab.
  • Geschütze: Einige Spieler finden die Fahrzeuggeschütze und stationären Waffen etwas hakelig zu steuern. DICE schaut sich das Thema an und überlegt auch, ob man das Umsehen im Panzer und die Bewegung des Geschützturms wie in World of Tanks voneinander entkoppelt.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server