Menu

Battlefield 1 – Killtrade-Fix im nächsten Patch, unverwundbare Spieler & Mehr

Anzeige

Das Thema Netcode ist bei Battlefield 1 eigentlich (und anders als die Spielerzahlen) kein großes Thema – quasi alles funktioniert gut bis sehr gut. Trotzdem gibt es noch einige Probleme, die DICE wenig überraschend schnellstnöglich fixen will. Über die letzten Tage wurden nun zwei Änderungen im Community Test Environment auf Herz und Nieren getestet, die erst in letzter Zeit aufgetaucht sind und recht nervig waren: Einerseits wurden Killtrades auf kurze Distanz Distanz gefixt und zweitens sollen durch einen Bug unverwundbare Spieler der Vergangenheit angehören.

  • Tradekills gefixt: Tradekills auf bis zu 30 Meter Entfernung durch Kugeln und Melee-Waffen wurden entfernt – nach dem letzten Patch, der Tradekills ins Spiel brachte, rudert DICE also ein Stückchen zurück. Hintergrund ist, dass es zwar realistisch sein mag, wenn direkt vor dem Tod abgefeuerte Kugeln nach einem Check durch den Server, ob der Spieler die Kugeln tatsächlich noch abfeuern konnte, nicht wieder verschwinden; auf kurze Distanz fühlt sich das Ergebnis aber unfair, frustrierend oder nach einem einfach nur schlchten Netcode an. Auf größere Distanzen wird es dementsprechend ab und an zu Tradekills kommen können.
  • Unverwundbarkeit: Der Unverwundbarkeitsbug wurde anscheinend gefixt. Im Community Test Environment ist das Problem seit dem Fix nicht mehr aufgetreten.
  • Nächster Patch: Beide Netcode-Änderungen funktionieren den Tests nach sehr gut und werden noch im Mai-Update veröffentlicht werden. Einen Termin hat der neue Patch aber noch nicht.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server