Menu

Star Wars Battlefront 2 – Gunplay sowie Gameplay von Fahrzeugen, Waffen & Mehr

Anzeige

Wer noch nicht mitbekommen hat, dass der Multiplayer von Star Wars Battlefront 2 gestern Abend live mit einer Tonne Gameplay enthüllt wurde, hat sich vermutlich in den internetlosen Teil des Todessterns zurückgezogen und dort ein Einstiegsseminar für den Hass auf große Nachrichten besucht. (Kann man machen, muss man aber nicht…) Wir haben heute nun eine Übersicht über die verfügbaren Waffen, Fahrzeuge, Klassen und Sondereinheiten sowie Details zum Gunplay. Die einfache Zusammenfassung könnte lauten: Es gibt mehr Inhalte, mehr Unterschiede und mehr Anspruch…

Die Klassen, Fähigkeiten und Waffen

Battlefront bietet – ähnlich wie Battlefield… – vier Klassen. Die kommen mit eigenen Waffen und Fähigkeiten daher und unterscheiden sich auch noch durch unterschiedliche Hitpoints.

  • Fraktionsexklusivität: Einige Waffen sind fraktionsspezifisch. Für die vier Klassen gab es in der spielbaren Version insgesamt zwölf Waffen. (Und damit ungefähr so viele Knarren wie in Star Wars Battlefront zum Launch.)
  • Assault: Der Assault ist der Allrounder. Neben normalen Blastern kann man mit einer Fähigkeit eine Schrotflinte, Granaten und einen Granatenwerfer nutzen.
  • Heavy: Der Heavy ist langsamer, nutzt dafür aber auch die schweren Geschütze und hat mehr Hitpoints. Eine besonders hilfreiche Fähigkeit ist ein Schild, der an der Waffe erzeugt wird und einen so vor dem meisten frontalen Feuer schützt. Mit der Minigun kann man dazu Passagen blockieren.
  • Officer: Der Officer dient als Support. Neben Pistolen kann man ein stationäres Automatikgeschütz platzieren. Dazu heilt und bufft man Mitstreiter – mit der richtigen Fähigkeit haben umstehende Spieler so mehr Lebenspunkte.
  • Specialist: Der Specialist ist ein Scharfschütze, der nebenher noch Minen und Sprengfallen benutzt.
  • Gunplay: Das Gunplay wird als ein Mix aus Battlefield und Battlefront beschrieben. Waffen sind jetzt bei Dauerfeuer ungenauer, das traditionelle Aiming Down Sights hilft der Präzision und Dauerfeuer ist ebenso wenig ein Erfolgsgarant wie die Nutzung der Waffe auf jede Distanz.
  • Anpassungen: Alle Waffen und die Klassenfähigkeiten können angepasst werden. Allerdings fehlt dieses Feature noch in dem bei EA Play verfügbaren Build.

 

Die Sondereinheiten

Anders als noch in Star Wars Battlefront bekommt man Fahrzeuge oder Helden nicht, indem man einfach ein Pickup aufhebt. Stattdessen muss man gut spielen, Battlepoints sammeln und beim nächsten Spawn einen Helden, eine Sondereinheit oder ein Vehikel auswählen.

  • Einfache Mathematik: Aktuell gibt es pro Punkt auf dem Schlachtfeld einen Battlepoint. Um einen Helden ins Feld zu führen, muss man beispielsweise 5.000 Punkte sammeln. Punkte bleiben übrigens über den Tod hinaus bestehen – nach geraumer Zeit wird man so oder so also als Held oder Sondereinheit losziehen können.
  • Limit: Während Sondereinheiten wohl nicht limitiert sind, sind Helden es sehr wohl. Maximal vier Helden dürfen gleichzeitig über die Map toben.
  • Darth Maul: 800 Hitpoints, eine Sprungattacke, eine Schwertwurfattacke und eine Fähigkeit, um Spieler heranzuziehen, machen Darth Maul zu einem gefährlichen Gegner.
  • Rey: Rey hat 700 Hitpoints, kann dafür aber auch Blasterfeuer abwehren. Außerdem kann sie eine Chargeattacke ausführen, Feinde aufspüren und auch verwirren, wodurch kurzzeitig die Steuerung invertiert wird.
  • Boba Fett: Boba Fett hat 800 Hitpoints, kann Raketen verfeuern, mit seinem Jetpack schweben und massiv Schaden austeilen.
  • Han Solo: Der alte Schmuggler hat 500 Hitpoints, eine Scharfschützenfähigkeit für mehr Genauigkeit und Feuerrate sowie zwei weitere noch unbekannte Skills.
  • Battle Droids: Die Kampfdroiden haben 400 Hitpoints und haben neben einem Blaster einen Raketenwerfer und eine Fähigkeit, mit der sie ohne Überhitzen der Waffe Dauerfeuer geben können. Als Ausgleich sind sie dafür recht langsam und schwerfällig.
  • Jumptrooper: Der Jumptrooper hat 300 HP, kann mit seinem Jetpack aufsteigen und mit einem Raketenwerfer massiv Schaden austeilen.

 

Die Fahrzeuge

Fahrzeugtechnisch hat bereits Assault on Theed den direkten Vorgänger von DICE mehr oder weniger übertrumpft. Abwechslungstechnisch kann man DICE hier anscheinend nichts vorwerfen; die Vehikel sind dabei allerdings auch etwas empfindlicher und stellenweise deutlich weniger schlagkräftig als noch in Battlefront. Wie Helden und Sondereinheiten kann man sie nur für Battlepoints bekommen.

  • Fraktionsspezifisch: Alle Fahrzeuge sind fraktionsspezifisch.
  • Aussteigen: Wir sind uns nicht ganz sicher, ob es ein Bug oder genau so von den Entwicklern gewollt ist; wir haben allerdings bereits Spieler gesehen, die zumindest aus Bodenfahrzeugen ausgestiegen sind.
  • Schöner fliegen: Die Flugphysik wurde deutlich aufgebohrt und erlaubt nun Rollen und Ähnliches.
  • Fähigkeit: Ähnlich wie die Helden und normalen Soldaten hat jedes Fahrzeug Spezialfähigkeiten beziehungsweise besondere Ausrüstung.
  • AAT: Der Armored Assault Tank ist ein nur für die Kampfdroiden verfügbarer schwerer Schwebepanzer. Im Siege-Modus kann man sich zwar nicht bewegen, dafür macht man aber deutlich mehr Schaden mit der Primärwaffe; Linked Fire sorgt dafür, das beide Blaster gleichzeitig abgefeuert werden und man kann auch hochexplosive Munition verwenden.
  • CIS Vulture Droid: Das Fluggerät der Droiden verfügt über einen Speedboost, Laser Barrage und Energy Torpedos.
  • AT-RT: Der leichte und leicht gepanzerte AT-RT bietet seinem Kommandeur zwar keinen Schutz, ist dafür aber flott unterwegs und wird sowohl Infanterie als auch Fahrzeugen gefährlich. Mit dem Motion Scan können Feinde gefunden werden, während man mit Ion Charge auch für schwere Fahrzeuge eine Gefahr darstellt.
  • N1 Naboo Starfighter: Die Republik hat natürlich auch einen Starfighter im Einsatz. Die Blaster machen mit der Overcharge-Fähigkeit kurzzeitig mehr Schaden, mit der Repair Droid Fähigkeit repariert man sich und man kann mit dem Ion Torpedo feindliche Fahrzeuge aufschalten und vernichten.
  • B-Wing: Die Republik hat mit dem B-Wing ein weiteres Luftfahrzeug. Mit Speed Boost, Laser Barrage und Heat Seeker kann man Luft- wie Bodenziele bekämpfen.
  • MTT: Der schwere Truppentransporter der Droiden folgt seinem Pfad zum Palasttor automatisch. Allerdings können Spieler kurzzeitig die mächtigen Geschütze kontrollieren.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server