Menu

Battlefield 1 – Neue Schneemap Lupkow Pass erscheint im August, Gameplay & Waffeninfos

Anzeige

Wer die Befürchtung hatte, dass nach dem Release der Nachtmap Prise de Tahure im Juli für Battlefield 1 ein Monat ohne neue Inhalte – wir erinnern uns: In The Name Of The Tsar erscheint erst im September… – anstehen würde, darf sich beruhigt zurücklehnen: DICE hat angekündigt, dass die erste Map aus dem Russland-DLC bereits im August für Premium-Besitzer verfügbar sein wird. Mit dieser Ankündigung haben die Entwickler auch das Gameplay-Embargo aufgehoben und tonnenweise Gameplay von der ersten Schneemap über uns hereinbrechen lassen. Und wir haben alle Infos zu den bisher sechs gezeigten Waffen, den Lanzenreitern und dem Schlachtfeld selber, das neben Wäldern, Bergen und Schnee auch regelmäßige Wetterwechsel und keine Bodenfahrzeuge bietet. Have fun…

  • Reise in die Karpaten: Lupkow Map liegt in den Karpaten, bietet dementsprechend viele Hügel und Höhenunterschiede und ist wirklich groß. Dazu kommen ziemlich viel Schnee und ein recht ausgefeiltes Wettersystem – mal schneit es, mal scheint die Sonne und mal frischt der Wind auf. Gigantische Effekte auf das Gameplay bedeutet das nicht; die Wetterwechsel wirken aber natürlicher und sollen laut Entwickleraussage auch häufiger als auf anderen Maps auftreten.
  • Flieger und Infanterie: Lupkow Pass bietet im Conquest-Modus  ein recht interessantes Fahrzeug-Setup – es gibt Flugzeuge, Pferde und ansonsten nur Infanterie. Um zu gewinnen, muss mal also an der Infanteriefront überzeugen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Flugzeuge einen nicht abschlachten. Letzteres ist laut den Spielern bei EA Play nicht passiert – ausreichend Auslauf, große Flaggenradien und viel Deckung sowie stationäre Abwehrgeschütze scheinen für eine gute Balance zu sorgen.
  • Vier in der Mitte, drei am Rand: Lupkow bietet eine ungerade Flaggenzahl – ein Team wird also immer dank mehrer gehaltener Flaggen einen Vorteil haben und sich dem Sig etwas schneller näheren. Neben drei an den Rändern liegenden Flaggen gibt es ziemlich zentral viel Flaggenpunkte, die gut zu Fuß zu erreichen sind. Für Hasser von Teams, die nur um Kreis laufen wohl eine gute Nachricht: Durch die Topographie macht es oft Sinn, andere Wege zu nehmen und den direkten Weg zu wählen.
  • Viel Deckung: Obwohl Lupkow Pass groß ist und die Distanzen zwischen den Flaggen meist recht umfangreich sind, gibt es viel Deckung. Büsche, kleine Objekte, Felsen, Bäume und Gebäude bieten oft Deckung und Schutz.
  • Panzerzug: Der Behemoth ist der bereits bekannte Panzerzug.

 

  • Sechs Waffen: Im Build von EA Play waren insgesamt sechs Waffen verfügar. Offiziell wird es elf Bleipusten geben – einige Knarren fehlen also noch…
  • Parabellum MG14/17: Das neue LMG bietet eine hohe Feuerrate, eine sehr coole Nachladeanimkation und auf Distanz recht viel Rückstoß. Auf kurze bis mittlere Distanz hat man gute Chancen; bei großen Entfernungen hilft der Bi-Pod. Dazu ist die Waffe recht gut geeignet, um Flugzeuge zu vertreiben.
  • Model 1900: Die doppelläufige Schrotflinte für den Assault bietet nicht nur eine Version mit SLUG-Munition, sondern auch die Option, beide Läufe sehr schnell nacheinander abzufeuern. Wer ganz sicher sein will, schaltet den Feuermodus um und ballert damit beide Ladungen auf einmal raus.
  • Fedorov Avtomat: Die neue Waffe für den Medic füllt eine bisher nicht besetzte Lücke – es handelt sich um eine Automatikwaffe mit recht hohem Rückstoß und einem 26 Schuss fassenden Magazin, die dafür eine für Automatikwaffen mittlere Feuerrate hat.
  • Mosin-Nagant M91: Das Scharfschützengewehr ist eher für mittlere Distanzen gedacht. Cooles Detail: Unabhängig davon, wie viele Schuss man verfeuert hat, wird immer mit einem 5er-Munitionsclip nachgeladen. Die überschüssigen Patronen werden dabei von der Spielfigur herausgenommen.
  • Nagant Revolver: Der neue Revolver bietet sieben Schuss und ebenfalls ein cooles Detail beim Nachladen – ist die Trommel leer, entfernt die Spielfigur die ganze Trommel und führt eine neue ein.
  • C96 Silenced: Die erste und bisher einzige schallgedämpfte Waffe ist für Piloten und Panzerfahrer verfügbar.

 

  • Reiten für alle: Auf Lupkow Pass haben sowohl Russen als auch Österreicher Zugriff auf Lanzen. Dazu gibt es mehr Pferde als sonst.
  • Normaler Nahkampf…: An sich funktionieren die Lanzen ganz normal – an den Feind heranreiten, die Angriffstaste drücken und fertig ist die Laube.
  • …Und Chargeattacke: Die Chargeattacke für Pferde ist neu. Ähnlich wie beim Bajonett stürmt das Pferd geradeaus los – trifft man nun einen Gegner, dann wird dieser aufgespießt und baumelt kurze Zeit an der Lanzenspitze. Spannendes Detail: Eventuell wird es sogar möglich sein, zwei Spieler gleichzeitig aufzuspießen.
  • Neue Wurfwaffe? Ob die Lanze geworfen werden kann, ist noch unbekannt; das HUD deutet mit der 2 an der Lanzenanzeige zumindest einmal darauf hin.
  • Missing in Action: Viele Inhalte des DLCs wurden nicht gezeigt. Die neue russische Standardgranate fehlt ebenso wie alle neuen Fahrzeuge, diverse Waffen, der neue „Supply Drop“-Modus sowie die anderen Modi.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server