Menu

Battlefield 1 – DICE überwacht die Battlepack-Vergabe und wird eventuell Änderungen durchführen

Anzeige

DICE hat diese Woche die Battlepack-Vergabe in Battlefield 1 erstmals umfassend angepasst: Die zufällige Vergabe an Spieler wurde durch ein System ersetzt, das zwar immer noch nicht ganz transparent ist, aber den Zufall durch die Leistung im Spiel ersetzt hat. So ganz war dann aber bekanntlich nicht alles gut: DICE musste nach dem Launch des neuen Systems schnell die Werte korrigieren, da Fans teilweise fünf oder mehr Stunden für ein Battlepack benötigt haben. Seitdem gehen die Berichte guter Spieler in Richtung von ein bis drei Runden je Battlepack, was definitiv höher als vor der Änderung ist.

Ob das System so bleibt und ob DICE die Werte so wie aktuell lässt, ist derweil ungewiss: Die Entwickler haben bekanntgegeben, dass man das neue System und die Ergebnisse genau im Auge behalten werde und die zugrundeliegenden Werte erneut anpassen will, wenn es zu Problemen oder unerwünschten Nebeneffekten kommen sollte. Spannend dürfte unter anderem auch die Frage werden, ob der Highlight-Screen zurückkommen wird, der Fans erstens für eine gute Leistung belohnte und 25 Scraps pro Tag mitbrachte. Angesichts der deutlich höheren Rate, mit der man an Battlepacks kommt, dürfte zumindest Scrap kein großes Thema mehr sein.

Was haltet ihr von der Vergabe der Battlepacks im Moment?

Top – endlich zählt die Leistung!
Gut. Aber eine Abhängigkeit von der erspielten XP wäre es besser…
Gar nicht gut. Das ist mir zu intransparent!
Battlepacks? Was ist das?

QuizMaker

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it. #Yolo #Swag #Catz

TS3 Server