Menu

Battlefield 1 – Exploit führt anscheinend zu ungerechtfertigten Fairfight-Bans

Anzeige

In den letzten Jahren hat sich Fairfight in Battlefield 4 und Battlefield 1 einen ganz passablen Ruf erarbeitet: Cheater werden meist regelmäßig und zuverlässig gebannt, da das Anticheat-Tool auch Statistiken und das Gameplay überwacht. Nun scheint es allerdings in beiden Spielen ein Problem zu geben: Diverse Spieler haben berichtet, dass sie gebannt wurden, ohne überhaupt eingeloggt oder online gewesen zu sein. Entsprechende Bans kommen dazu oft ohne die traditionelle offizielle Mail von EA aus, die bei einem Ban versendet wird und ein traditioneller Stats-Reset fehlt ebenso. Manche dieser angeblichen Bans sorgen übrigens nicht einmal dafür, dass Spieler nicht spielen können.

Viele der betroffenen Spieler sind Streamer oder in Clans, Communities und Anticheat-Communities aktiv – die Vermutung, dass hier Cheater oder Exploiter einen Exploit ausnutzen, um einige Spieler zu ärgern, ist also vermutlich nicht allzu weit hergeholt. Viele der Bans wurden bereits von EA zurückgenommen; eine offizielle Aussage zu den Problemen sucht man aktuell aber noch vergeblich. Falls ihr zu Unrecht gebannt worden seid, könnt ihr hier nachlesen, wie man mit EA Kontakt aufnimmt – ein einfaches ausgefülltes Formular reicht im Fall der Fälle auf.

Übrigens: Dass wir schreiben, dass Fairfight Cheater meist regelmäßig und zuverlässug bannt, bedeutet absolut nicht, dass Fairfight jeden Cheater sofort erwischt und sperrt. Und es bedeutet auch nicht, dass Fairfight jeden Spieler bannt, der genau dich ein Mal zu viel killt. #JustSaying

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server