Menu

Battlefield 1 – Gameplay der neuen Luftschlachten; Maps stammen wohl aus Singleplayer

Anzeige

Gestern hat DICE im Battlefield 1 Community Test Environment die beiden letzten Maps aus dem im Februar erscheinenden Apokalypse-DLC öffentlich getestet. Abgesehen von Informationen zu Spielerzahlen und ersten Gameplay-Aufnahmen zu Razor’s Edge und London Calling sind dabei vor allem zwei Dinge aufgefallen: Die Modi brauchen definitiv mehr Arbeit und DICE hat zumindest im Falle von London Calling ein Singleplayer-Level verwendet. Und wir fassen zusammen, was man wissen und sehen muss…

  • 40 Mann: Unabhängig ob man auf Razor’s Edge oder London Calling spielt, setzt DICE immer auf 40 Mann pro Server.
  • Team Deathmatch auf Razor’s Edge: Auf Razor’s Edge kämpfen ausschließlich einsitzige Attack Planes gegeneinander. Große Gameplay-Besonderheiten gibt es nicht: Zwischen den verschneiten – und teilweise noch nicht final texturierten – Berggipfeln bekämpfen sich die Flieger mit dem Ziel, möglichst viele Gegner abzuschießen. Anders gesagt: Hierbei handelt es sich um reines Team Deathmatch, das zwar nicht schlecht funktioniert; vermutlich aber auch nicht ewig motivieren kann.
  • London Calling mit Angriff und Verteidigung: Die Scourge-Variante von London Calling besteht aus reinen Luftschlachten – allerdings mit mehr Flugzeugvarianten als auf Razor’s Edge – in zwei Runden. Erst greift ein Team den Behemoth der Gegner an, dann werden die Seiten gewechselt und man verteidigt das eigene Luftschiff. Das ist an sich nicht unbedingt unspannend; gleichzeitig waren in der Testvariante große Balanceprobleme zu erkennen: Bei ganzen 20 Spielern pro Seite und ohne massiven Health-Boost für den Behemoth sind die Runden nach knapp drei oder vier Minuten wieder vorbei.

 

  • Chaos über London: Die Raiders-Variante der London-Map gibt beiden Seiten Zugriff auf ein Luftschiff und alle im Spiel verfügbaren Flugzeuge und selbst das Coastal Airship aus Turning Tides. Allerdings taucht hier das gleiche Problem wie in Scourge auf: Da es je Abschuss Punkte gibt, der Behemoth 1.000 Punkte wert ist und man bei 1.000 Punkten die Runde gewinnt, sind Matches extrem schnell vorbei. DICE muss für spannendere Schlachten den Behemoth entweder mit deutlich mehr Hitpoints aufwerten oder die Puntke für die Zerstörung merklich reduzieren.
  • Wiederverwendete Map(s): Während wir uns Razor’s Edge nicht ganz sicher sind, ob die Map im Singlepalyer verfügbar war, sind wir uns bei Lond Calling mit seiner prächtigen Beleuchtung und vielen Details sehr sicher.

 

Editor & Admin of battlefieldseries.de knowing everything about shooters. Marketing man. All thoughts my own. Call me Mike or forget it.

#Yolo #Swag #Catz

SUPPORT US

Bitcoin: 1AwYAaPwTfVmzvM5LNo5RHKs9EybsLrB4X

TS3 Server